Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

12. Mai 2003  133/02

OLDENBURGER PHYSIKER FOLGT RUF NACH DÄNEMARK

Oldenburg. Dr. Torsten Dau, wissenschaftlicher Assistent am Institut für Physik an der Universität Oldenburg, hat den Ruf auf die Professur für "Acoustics and Audiology" an der Dänischen Technischen Universität (DTU) in Kopenhagen angenommen. Dort wird er ein "Center for Applied Hearing Research" aufbauen und leiten. Ende 2002 hatte Dau noch den Ruf auf eine Hochschullehrerstelle an der Ruhr-Universität Bochum abgelehnt. Dau studierte Maschinenbau in Hannover und Physik in Göttingen. 1996 promovierte er in Oldenburg, wo er in den Arbeitsgruppen "Medizinische Physik" und "Akustik" aktiv war. Als Teilprojektleiter im Sonderforschungsbereich "Neurokognition" legte er die Grundlage für neue Hörprüfverfahren. 1998 wurde der Wissenschaftler mit dem Lothar-Cremer-Preis der Deutschen Gesellschaft für Akustik ausgezeichnet.

Kontakt: Dr. Torsten Dau,
Tel.: 0441/798-3344,
E-Mail:

Klicken für Druckvorlage

Druckvorlage

(Stand: 09.06.2021)