Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

22. Mai 2003  151/03

Fakultät Mathematik und Naturwissenschaften
mit neuem Dekan und Prodekan


Oldenburg. Die Fakultät V Mathematik und Naturwissenschaften der Universität Oldenburg hat den Geochemiker Prof. Dr. Jürgen Rullkötter zum Dekan und den Physiker Prof. Dr. Martin Holthaus zum Prodekan gewählt. Rullkötter wurde 1991 auf den Lehrstuhl Organische Geochemie am Institut für Chemie und Biologie des Meeres an der Universität Oldenburg berufen. Der gebürtige Oldenburger studierte Chemie in Braunschweig, promovierte 1974 und habilitierte sich 1986 an der Universität Köln. In Oldenburg ist Rullkötter u.a. Sprecher der von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) eingerichteten Forschergruppe Biogeochemie des Watts. Darüber hinaus ist der Wissenschaftler an einem deutsch-israelisch-palästinensischen Forschungsprojekt zur "Reinigung von verschmutztem Meerwasser durch Cynobakterien" beteiligt und Mitglied der Senatskommission für Ozeanographie der DFG.
Holthaus, Hochschullehrer für Theoretische Physik, studierte Physik in Münster und Bonn. Er promovierte 1990 und habilitierte sich 1996. Seine Arbeitsgebiete sind die Theorie der Kondensierten Materie, insbesondere die Steuerung von Elementarprozessen durch Laserstrahlung sowie die Fluiddynamik und die Bose-Einstein-Kondensation. Bevor er nach Oldenburg kam, war er Hochschullehrer an der Universität München. Der Prodekan Holthaus ist auch zum Direktor des Instituts für Physik gewählt worden.

Infos: https://uol.de/fk5/

Kontakt: Prof. Dr. Jürgen Rullkötter,
Tel.: 0441/798-5359,
E-Mail:

und Prof. Dr. Martin Holthaus,
Tel.: 0441/798-3960,
E-Mail:

Klicken für Druckvorlage

Druckvorlage

Klicken für Druckvorlage

Druckvorlage

 

(Stand: 09.06.2021)