Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

07. Juli 2003  232/03

Internationales Hörgeräte-Entwicklerforum
Kompetenzzentrum HörTech holt Experten an einen Tisch

Oldenburg. Das Oldenburger Kompetenzzentrum für Hörgeräte-Systemtechnik HörTech veranstaltet am Donnerstag, 10. Juli, und Freitag, 11. Juli 2003, im Haus des Hörens ein internationales Hörgeräte-Entwicklerforum. Erwartet werden führende Vertreter der Hörgeräteindustrie.

Der Wunsch, schwerhörigen Menschen ein besseres und komfortableres Hören zu ermöglichen, verbindet Hersteller wie z. B. Siemens, Oticon, Phonak, GN ReSound, Widex und Starkey. Ein Tagungsprogramm mit innovativen Beiträgen aus Industrie und Forschung lässt sich jedoch nur auf „neutralem“ Boden organisieren: „Das Kompetenzzentrum HörTech ist unparteiisch und verfolgt den Kerngedanken, die Qualität der Hörgeräteversorgung zu optimieren. Die Hersteller zu einem gemeinsamen Treffen einzuladen, ist daher nur die logische Konsequenz“, begründet der wissenschaftliche Leiter, Prof. Dr. Dr. Birger Kollmeier, den Entschluss, die Veranstaltung im Haus des Hörens auszurichten.

Die Teilnehmer werden sich mit den Möglichkeiten und Trends der Hörgeräteversorgung auseinandersetzen und in Diskussionsgruppen die Themen „Hardware“, „Algorithmen“ und „audiologische Systeme“ vertiefen. Zu den renommierten Gastrednern zählen unter anderem Dr. Sönke Mehrgardt als Entwicklungschef des Chip-Konzerns Infineon und Prof. Dr. Karlheinz Brandenburg, der „Vater“ der MP3-Musik-Kodierung.

Die HörTech GmbH wurde 2001 gemeinsam vom Hörzentrum und der Universität Oldenburg gegründet. Das Kompetenzzentrum für Hörgeräte-Systemtechnik ist aus einem bundesweiten Wettbewerb hervorgegangen. Es genießt internationale Anerkennung und leistet vielbeachtete Grundlagenforschung zur Verbesserung der Hörgeräte-Technik: Schwerpunkte der Arbeit sind beispielsweise die Entwicklung eines neuartigen „HiFi-Hörgeräts“ und die Entwicklung neuer Hörgeräte-Software für die digitale Signalverarbeitung.

Hinweis für die Kolleginnen und Kollegen der Presse:
Im Rahmen der Abendveranstaltung des Hörgeräte-Entwicklerforums findet am 10. Juli eine Bootsfahrt auf dem Zwischenahner Meer statt. Von 19.15 bis 19.30 Uhr haben Sie Gelegenheit, die Gruppe am Hauptanleger in Bad Zwischenahn zu fotografieren. Bei Interview-Wünschen kontaktieren Sie bitte im Vorfeld Frau Pelz.

Kontakt: Corinna Pelz, HörTech,
Tel.: 0441/2172-300,
Fax: 0441/2172-350,
E-Mail:

(Stand: 09.06.2021)