Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

17. Juli 2003  250/03

Antonia Grunenberg in Beirat der Stiftung
Bundespräsident-Theodor-Heuss-Haus gewählt

Oldenburg. Prof. Dr. Antonia Grunenberg, seit 1998 Politologin am Institut für Politikwissenschaft und Leiterin des Hannah Arendt-Zentrums an der Universität Oldenburg, ist in den Beirat der Stiftung Bundespräsident-Theodor-Heuss-Haus gewählt worden. Die seit 1994 bestehende Stiftung will das vielseitige Leben und Werk des ersten Staatsoberhauptes der Bundesrepublik im öffentlichen Bewusstsein wach halten, sich aber auch allgemeinen Themen der Geschichte des 20. Jahrhunderts widmen, zeitgeschichtliche Forschungsvorhaben initiieren und politische Bildungsarbeit betreiben.

Grunenberg, die 1975 promovierte, war bis 1982 Wissenschaftliche Assistentin an der RWTH Aachen. Mit einem Stipendium der Heinrich Heine-Stiftung und der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) habilitierte sie sich 1986 im Fach Politische Wissenschaften. Anschließend lehrte und forschte sie an der RWTH Aachen und an Universität Bremen und Potsdam. Sie war Mitarbeiterin der Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages zur "Aufarbeitung der Geschichte und Folgen der SED-Diktatur in Deutschland" und Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin.

Info: www.stiftung-heuss-haus.de/

Kontakt: Prof. Dr. Antonia Grunenberg, Tel.: 0441/798-2943,
E-Mail:

Klicken für Druckvorlage

Druckvorlage

(Stand: 20.04.2022)