Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

06. November 2003  347/03

Erste juristische Promotion
an der Universität Oldenburg

Oldenburg. Zum ersten Mal wurde jetzt an der Universität Oldenburg der Titel eines "Doktors der Rechtswissenschaften" (Dr. jur.) verliehen. Mit einer Dissertation über die "Restschuldbefreiung im Insolvenzverfahren", die von Prof. Dr. Jürgen Taeger, Direktor des Instituts für Rechtswissenschaften an der Fakultät II Informatik, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften, betreut wurde, hat der Oldenburger Richter Hans-Ulrich Heyer mit der Note "magna cum laude" promoviert.

Das juristische Promotionsrecht erhielt die Fakultät nach Gründung der Hanse Law School im Jahr 2002. Dieser internationale juristische Studiengang, den die Universität Oldenburg gemeinsam mit den Universitäten Bremen und Groningen anbietet, schließt mit dem Bachelor of Laws bzw. dem Master of Laws ab.

"Das juristische Promotionsrecht ist für die Universität ein außerordentlicher Gewinn", freut sich Taeger, "denn wir können unseren sowie den externen wissenschaftlichen Nachwuchs nun noch besser fördern." Weitere juristische Doktorarbeiten wurden bereits zur Begutachtung eingereicht. Die Dissertation von Heyer wird als Band 4 der Reihe "Oldenburger Forum der Rechtswissenschaften" im Nomos Verlag, Baden-Baden, erscheinen.

Kontakt: Prof. Dr. Jürgen Taeger, Tel.: 0441/798-4134, E-Mail:

(Stand: 20.04.2022)