Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

10. November 2003  352/03

Soziologe und Adorno-Biograph in China

Oldenburg. Prof. Dr. Stefan Müller-Doohm, Hochschullehrer am Institut für Soziologie der Universität Oldenburg, ist von einer zehntägigen Reise in die Volksrepublik China zurückgekehrt. Er war dort auf Einladung des Goethe-Instituts, der Chinese Aca-demy of Social Sciences sowie der Universitäten Peking, Nanking und der Fudan-Universität in Shanghai. Müller-Doohm, der in diesem Jahr im Suhrkamp-Verlag eine umfangreiche und vielbe-achtete Biographie über den Philosophen, Soziologen und Musiktheoretiker Theodor W. Adorno veröffentlicht hat, hielt Vorträge zur Aktualität der Kritischen Theorie sowie zum Leben und Werk Adornos. In Nanking eröffnete er eine Konferenz aus Anlass des 100. Geburtstag Adornos und erhielt darüber hinaus die Einladung für eine Gastprofessur im kommenden Jahr.

Müller-Doohm studierte in Frankfurt/M., Marburg und Gießen Soziologie, Politikwissenschaft und Psychologie. Nach seiner Promotion wurde er 1974 an die Universität Oldenburg berufen. Seine Forschungsschwerpunkte sind Gesellschaftstheorie, Inte-raktions- und Kommunikationstheorie sowie Kultursoziologie. Seit sechs Jahren leitet er die von ihm gegründete Adorno-Forschungsstelle.

Kontakt: Prof. Dr. Stefan Müller-Doohm, Tel.: 0441/798-2932,
E-Mail:

Klicken für Druckvorlage

Druckvorlage

(Stand: 09.06.2021)