Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

21. November 2003  370/03

Oldenburger Informatik-Studenten
wieder bestes deutsches Team

Oldenburg. Beim nordwest-europäischen Programmierwettbewerb NWERC im schwedischen Lund erreichten Felix Fontein, Daniel Jasper und Jens Zumbrägel, Informatik-Studenten der Universität Oldenburger, unter mehr als 50 Teams aus Nord- und Mitteleuropa einen hervorragenden dritten Platz und waren damit das beste deutsche Team.
Dr. Dietrich Boles, Informatiker am Department für Informatik, hatte auch in diesem Jahr Vorbereitung und Betreuung übernommen. Seiner Mannschaft war es im Wettbewerb 2001/02 gelungen, bis zur Weltmeisterschaft zu kommen. Dieses Traumziel haben die Oldenburger in diesem Jahr denkbar knapp verfehlt, denn nur die beiden Erstplatzierten aus Nordwest-Europa dürfen zur Endrunde.

Beim NWERC-Wettbewerb geht es darum, in Teams mit jeweils drei Studierenden innerhalb von fünf Stunden möglichst viele, äußerst anspruchsvolle Probleme durch Computerprogramme zu lösen. Als Aufgaben wurden dieses Jahr Probleme wie die Fluchtgefahrminimierung in Gefängnissen oder die Fahrstreckenoptimierung von Städterundreisen gestellt. Gefragt sind dabei allgemeine Problemlösungsfähigkeiten, fachliche Kompetenz, Kreativität und Nervenstärke. Jedem Team steht nur ein Rechner zur Verfügung, so dass Teamgeist, Organisationstalent und Bearbeitungstaktik zusätzliche Faktoren bilden.

Prof. Dr. Wilhelm Hasselbring, Direktor des Departments für Informatik an der Universität Oldenburg, Prof. Dr. Hans-Jürgen Appelrath, Vorstandsvorsitzender des OFFIS, Prof. Dr. Uwe Schneidewind, Dekan der Fakultät II der Universität Oldenburg, und Dr. Helmut Lorek, Vorsitzender der Oldenburger Informatik Alumni Vereinigung OLDIES e.V., die die Teilnahme am Wettbewerb finanziert haben, gratulierten dem Team: "Eine hervorragende Leistung der drei Studenten, die aber auch die besondere Qualität der Informatik-Ausbildung an der Universität Oldenburg demonstriert."

Infos: www.informatik.uni-oldenburg.de

Kontakt: Dr. Dietrich Boles , Tel.: 0441/9722-212,
E-Mail:

Klicken für Druckvorlage von links: Dr. Dietrich Boles, Daniel Jasper, Felix Fontein und Jens Zumbrägel unmittelbar nach dem Wettkampf in Lund

 

Druckvorlage

(Stand: 16.03.2023)  |