Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

8. Januar 2004  008/04

Lernen und Lehren verstehen

Oldenburg. Die Ergebnisse aus drei Jahren intensiver fachdidaktischer Forschung an der Universität Oldenburg standen im Mittelpunkt des viertägigen internationalen Workshops "Lernen und Lehren verstehen", der heute mit einem öffentlichen Vortrag des renommierten amerikanischen Motivationsforschers Prof. Dr. Richard Ryan abgeschlossen wird. Veranstalter war der Promotionsstudiengang "Fachdidaktische Lehr- und Lernforschung - Didaktische Rekonstruktion" (ProDid) der Universität Oldenburg. 25 DoktorandInnen unterschiedlicher Fachdisziplinen diskutierten ihre Ergebnisse schulnaher Bildungsforschung mit WissenschaftlerInnen aus Finnland, Schweden, den USA, Kanada, Australien, Israel und Deutschland.

Der Promotionsstudiengang ProDid, der seit 2001 maßgeblich vom niedersächsischen Wissenschaftsministerium gefördert wird, erforscht die Vorstellungen und Lernstrukturen von SchülerInnen, die den Unterricht wesentlich beeinflussen. Die DoktorandInnen befassen sich u. a. mit dem Zusammenhang von räumlichem Denken und dem Erlernen von Mathematik, mit Gedanken von Hauptschülern zum Erlernen der englischen Sprache sowie mit Vorstellungen zur Natur und dem Handeln im Naturschutz.

www.diz.uni-oldenburg.de

 

Kontakt:
Prof. Dr. Barbara Moschner,
Dekanin Fakultät I Erziehungs- und Bildungswissenschaften,
Tel.: 0441/798-4303,
E-Mail:
Prof. Dr. Ulrich Kattmann,
Direktor Didaktisches Zentrum,
Tel.: 0441/798-3263,
E-Mail:

(Stand: 20.04.2022)