Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

19. April 2004   081/04   Studium und Lehre

Statistik und E-Learning: EMILeA-stat geht online
 

Oldenburg. Zum Beginn des Sommersemesters ist es so weit: Die Lehr- und Lernumgebung EMILeA-stat geht online. Damit steht ein breites eLearning-Angebot zu Themen der angewandten Statistik im Internet bereit. An der Entwicklung der multimedialen, internetbasierten und interaktiven Lehr- und Lernumgebung durch das Verbundprojekt e-stat ist die Universität Oldenburg federführend beteiligt. Das Projekt wird seit April 2001 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (bmb+f) im Programm „Neue Medien in der Bildung“ gefördert. Sprecher ist Prof. Dr. Udo Kamps, Institut für Mathematik der Universität Oldenburg, seit Sommersemester 2004 Institut für Statistik und Wirtschaftsmathematik der RWTH Aachen.
Zeitgemäßes Lehren und Lernen machen in der heutigen Wissensgesellschaft den Einsatz von Computern, Lernsoftware und Internet unverzichtbar. Diese Hilfsmittel eröffnen – aufgrund zentraler Aspekte wie hohe Interaktion, starker Realitätsbezug, flexibles und individuelles Lernen – umfangreiche Möglichkeiten zur Qualitätsverbesserung von Unterricht und Lehre.
Die Lehr- und Lernumgebung EMILeA-stat ermöglicht exploratives, eigenständiges Lernen, Lehren, „Surfen“ durch statistische Inhalte und gezielte Informationsgewinnung. Darüber hinaus bietet sie spezielle Anwendungen und komplexe Anwendungsumgebungen, statistisches Rechnen, Auswerten und Präsentieren bereitgestellter und eigener Daten „unter einem Dach“. Dadurch und durch den umfangreichen Inhalt wendet sich das eLearning-Angebot an unterschiedliche Zielgruppen wie z.B. SchülerInnen, LehrerInnen, Studierende oder TeilnehmerInnen von beruflichen Aus- und Fortbildungsmaßnahmen. Die im Springer-Verlag erscheinende Medienreihe „EMILeA-stat: Medienreihe zur angewandten Statistik“ begleitet die internetbasierten Inhalte.
An dem bundesweiten Verbundprojekt sind Arbeitsgruppen an den Universitäten Augsburg, Berlin (HU), Bonn, Dortmund, Karlsruhe, Münster, Oldenburg (federführende Hochschule) und Potsdam beteiligt. Unterstützt werden diese Teams durch assoziierte PartnerInnen an Schulen, Fachhochschulen und Universitäten. Neben dem Springer-Verlag konnten als Wirtschaftspartner MD*Tech Method & Data Technologies, SPSS GmbH Software und AON Re Jauch & Hübener gewonnen werden.

ⓘ www.emilea.de
www.springeronline.com/sgw/cda/frontpage/0,10735,1-10128-69-2390678-0,00.html
 
ⓚ Kontakt:
Dr. Katharina Cramer, Projektkoordinatorin, E-Mail: ; Prof. Dr. Udo Kamps, Projektleiter, E-Mail: , Institut für Mathematik, Universität Oldenburg.
 
(Stand: 20.04.2022)