Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

27. April 2004   086/04   UNI-FOKUS

Führung im Botanischen Garten

"Blütenpracht im Mai" - unter diesem Thema steht die Führung durch den Botanischen Garten am Sonntag, 2. Mai 2004, mit Prof. Dr. Wolfgang Eber, Hochschullehrer für Pflanzenmorphologie, Vegetationskunde und Botanik am Institut für Biologie und Umweltwissenschaften der Universität Oldenburg. Die etwa anderthalbstündige Führung beginnt um 11.15 Uhr am Eingang Philosophenweg. Die Gewächshäuser sind an diesem Tag von 13.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Kontakt: Dr. Albrecht Gerlach, Wissenschaftlicher Leiter des Botanischen Gartens, Tel. 0441/777654, E-Mail:


Nicht-eheliche Lebensgemeinschaften

"Die gesellschaftliche Etablierung der nicht-ehelichen Lebensgemeinschaft" heißt der Vortrag, mit dem Dr. Heike Matthias-Bleck, Lehrbeauftragte am Institut für Soziologie, am Montag, 3. Mai 2004, 18 Uhr, im Vortragssaal der Universitätsbibliothek die Ringvorlesung der Interdisziplinären Forschungsstelle Familienwissenschaft zum Thema "Familie und Gesellschaft" fortsetzt. Die Referentin wird den Prozess der Institutionalisierung nicht-ehelicher Lebensgemeinschaften seit den sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts nachvollziehen und ihre gesellschaftlichen, kulturellen und rechtlichen Konsequenzen thematisieren.

Kontakt: Prof. Dr. Friedrich W. Busch, Tel.: 0441/798-4909, E-Mail:


Portfolios für eine neue Lernkultur

"Portfolios: Portraits of Professional Learning" heißt der Vortrag von Dr. Betty Garner, LehrerInnenfort- und -weiterbildnerin an der Webster University in St. Louis, Missouri, USA, am 5. Mai 2004, 19.30 Uhr, im Bibliothekssaal der Universität. In ihrem auf Englisch gehaltenen Vortrag plädiert sie für das Portfolio als Mittel zur Dokumentation individueller Lernprozesse und als Beitrag zu einer veränderten Leistungsbewertung: Wenn neue Wegen für die Entwicklung einer neuen Lernkultur beschritten werden sollen, so die These der Referentin, bietet sich das Portfolio für LehrerInnen und Lehrende in den verschiedenen Ausbildungsphasen an. Die an den Vortrag anschließende Diskussion findet auf Deutsch statt.

Kontakt: Prof. Dr. Barbara Moschner, Tel.: 0441/798- 4303, E-Mail

 

   
(Stand: 20.04.2022)