Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Oktober 2004
» Gesamtübersicht

 

29. Oktober 2004   282/04   Berufungen

Karl-Wilhelm Koch neuer Hochschullehrer für Biochemie
 

Oldenburg. Prof. Dr. Karl-Wilhelm Koch, bisher Laborleiter am Institut für Biologische Informationsverarbeitung im Forschungszentrum Jülich, hat die Professur für Biochemie am Institut für Biologie und Umweltwissenschaften an der Universität Oldenburg übernommen. Koch studierte Chemie und Biochemie an der Universität Münster. Zur Promotion wechselte er an die Universität Osnabrück, wo er als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Biophysik tätig war. Für Veröffentlichungen, die im Umfeld seiner Dissertation entstanden, erhielt der Wissenschaftler den Forschungspreis der Deutschen Retinitis Pigmentosa Vereinigung. 1987 ging er mit einem Postdoktorenstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) an die Stanford University, USA. Ein weiterer Forschungsaufenthalt führte ihn 1996 an das Department of Physiology an der University of California in San Francisco. 1988 wurde er Laborleiter in Jülich, wo er über Biochemie der Phototransduktion in Wirbeltierphotorezeptorzellen forschte. 1993 habilitierte Koch sich an der Universität Köln

ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Karl-Wilhelm Koch, Tel.: 0441/798-3640, E-Mail:
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken)

(Stand: 09.06.2021)