Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Dezember 2004
» Gesamtübersicht

 

01. Dezember 2004   330/04   Berufungen

Tanja Scheer Hochschullehrerin für Alte Geschichte
 

Oldenburg. Prof. Dr. Tanja Susanne Scheer, zuletzt Lehrstuhlvertreterin an der Universität Bielefeld, ist zur Hochschullehrerin für „Alte Geschichte“ am Institut für Geschichte der Universität Oldenburg ernannt worden. Scheer studierte Alte und Mittelalterliche Geschichte und Klassische Archäologie an der Universität München, wo sie auch als Wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. Assistentin tätig war. Hier promovierte sie mit einem Stipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes und bekam dafür den Promotionspreis der Münchner Universitätsgesellschaft. In der Zeit von 1994 bis 1996 forschte die Wissenschaftlerin am Deutschen Archäologischen Institut in Rom. Ihre Habilitation (1998) wurde mit einem Stipendium der Gerda Henkel Stiftung unterstützt. Scheer erhielt den „Ausonius-Preis 2001“ der Universität Trier, hatte die Otto-Mann-Stiftungsprofessur an der Universität Mannheim inne und war Heisenberg-Stipendiatin der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) an der Uni Freiburg. Bevor sie an die renommierten Forschungsinstitute der Havard University „Center for Hellenic Studies“ und „Dumbarton Oaks, Center for Byzantine Studies“, beide Washington D.C., ging, übernahm sie 2002 eine Lehrstuhlvertretung in Leipzig. Sie beschäftigt sich u.a. mit der Religionsgeschichte der Antike, der Antiken Geschlechtergeschichte und der Antikenrezeption.

ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Tanja Susanne Scheer, Tel.: 0441/798-4647, E-Mail:
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken)

(Stand: 20.04.2022)