Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

27. Dezember 2004   356/04   Veranstaltungsankündigung

Von Krampitz bis Halbe. Danziger Literatur zwischen 1793 und 1945
 

Oldenburg. „Von Krampitz bis Halbe. Danziger Literatur zwischen 1793 und 1945“ – so lautet der Titel des öffentlichen Vortrags, den der Historiker und Literaturwissenschaftler Dr. Peter Oliver Loew im Rahmen der Ringvorlesung „Ostpreußen und Danzig. Deutsche Literaturlandschaften im östlichen Europa“ am Dienstag, 4. Januar 2005, um 18.15 Uhr im Bibliotheks-Vortragssaal der Universität Oldenburg hält.
Loew ist Stellvertretender Direktor des Deutschen Polen-Instituts Darmstadt. In zahlreichen Publikationen hat er sich mit der Kulturgeschichte Danzigs auseinander gesetzt. Danzig führte während der Moderne ein literarisches Schattendasein: Wer einen Namen hatte, verließ die Stadt. Dennoch ist die Geschichte der Literatur in (und über) Danzig eine Geschichte interessanter Persönlichkeiten, beispielhafter Lebensläufe und politischer Instrumentalisierungen. Zu einem Erinnerungsort der deutschen Literatur wurde Danzig erst nach 1945 durch Günter Grass.

ⓘ www.bkge.de
 
ⓚ Kontakt:
Dr. Beate Störtkuhl, Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa (BKGE), Tel.: 0441/798-96195-14, E-Mail:
 
(Stand: 20.04.2022)