Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

20. Januar 2005   030/05   Veranstaltungsankündigung

KinderUniversität 2005 mit Frühlings- und Herbstsemester
Sieben Vorlesungen aus den Natur- und Geisteswissenschaften
 

Oldenburg. „Der Ozean – Geheimnisträger und Ursprung des Lebens“ ist das Thema der Eröffnungsvorlesung der KinderUniversität 2005, die der Oldenburger Meeresforscher Prof. Dr. Jürgen Rullkötter am 16. Februar, 16.30 Uhr, im Audimax des Hörsaalzentrums hält. Nach dem großartigen Erfolg im vergangenen Jahr wird die KinderUniversität jetzt mit sieben Vorlesungen fortgesetzt, die sich nicht nur mit Naturwissenschaften beschäftigen, sondern auch Wirtschaft, Literatur und Fremdenangst thematisieren. In dem seit heute im Oldenburger Buchhandel erhältlichen Vorlesungsverzeichnis werden zudem naturwissenschaftliche und kulturelle Projekte präsentiert, die sich an Kinder unterschiedlicher Altersstufen wenden. Erstmals beteiligt sich auch die Kunsthalle Emden mit zwei speziellen Veranstaltungen.
Die Vorlesungen werden in zwei Blöcken, einem Frühlingssemester und einem Herbstsemester, angeboten. Eintrittskarten (Gebühr 1 Euro) sind in allen Filialen der Nordwest-Ticket GmbH erhältlich. Zu diesem Verfahren entschlossen sich die Organisatoren (Presse & Kommunikation und Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung der Universität Oldenburg), um allen Kindern der Region den Kauf von Karten in ihrer Nähe zu ermöglichen. Für jedes teilnehmende Kind gibt es wieder einen Studierendenausweis, in dem die besuchten Vorlesungen abgestempelt werden.
Nach der Eröffnungsvorlesung finden im Frühlingssemester drei weitere Vorlesungen statt: am 23. Februar „Machen Pommes dick und Nudeln glücklich?“ (Prof. Dr. Armin Lewald), am 9. März „Anders, fremd und böse? – Wer hat Angst vor dem schwarzen Mann (Hochschuldozent Dr. Rudolf Leiprecht) und am 16. März „Wer steckt das Geld in den Geldautomaten?“ (Prof. Dr. Dr. h.c. Hans Kaminski). Beginn ist jeweils 16.30 Uhr im Audimax des Hörsaalzentrums (Uhlhornsweg).
Wissenschaftsminister Lutz Stratmann begrüßte das Projekt ausdrücklich und wies darauf hin, dass die Gesellschaft immer mehr Menschen benötige, die sich dem wissenschaftlichen Denken öffnen. Deshalb sollten Eltern ihre Kinder ermutigen, die Vorlesungen zu besuchen. Wissenschaft könne in der KinderUniversität als Entdeckungs- und Abenteuerreise erlebt werden. Universitätspräsident Prof. Dr. Uwe Schneidewind betonte, Kinder früh an die Wissenschaft und an die Universität zu führen, könne sich als außerordentlich wichtig für die spätere Ausbildungsentscheidung erweisen.
Einen großen Beitrag zum Erfolg der KinderUniversität leisten nach Ansicht Schneidewinds die Medienpartner. Sowohl die Nordwest-Zeitung als auch NDR 1 Niedersachsen und das Nordwest-Radio hätten mit ihrer Berichterstattung für eine große Präsenz gesorgt. Im vergangenen Jahr besuchten 9.000 Kinder die Vorlesungen. Es hätten doppelt so viele sein können, wenn es möglich gewesen wäre, alle Kinder zu berücksichtigen.
Von entscheidender Bedeutung für die KinderUniversität Oldenburg ist die Förderung durch die Wirtschaft der Region. Hauptsponsor ist in diesem Jahr die Landesparkasse zu Oldenburg (LzO). Erhebliche Unterstützung erfährt das Projekt auch durch den Nord-West-Metallverband, durch die Wirtschaftliche Vereinigung Der Kleine Kreis e.V. und die Universitätsgesellschaft Oldenburg (UGO). Zudem hat sich die Junge Öffentliche Versicherung engagiert.

ⓘ www.kinderuni-oldenburg.de
 
ⓚ Kontakt:
Presse & Kommunikation, Tel.: 0441/798-5446, E-Mail:
 
ⓑ 
Bild:
    Bild:
    Bild:
    Bild:
    Bild:
   
Bild:
    Bild:
    Bild:
    Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken)

(Stand: 09.06.2021)