Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

20. Januar 2005   032/05   Veranstaltungsankündigung

Günter Grass und Danzig
 

Oldenburg. „Verlust und poetische Rettung. Günter Grass und Danzig“ – so lautet der Titel des öffentlichen Vortrags, den die Düsseldorfer Literaturwissenschaftlerin Prof. Dr. Gertrude Cepl-Kaufmann im Rahmen der Ringvorlesung „Ostpreußen und Danzig. Deutsche Literaturlandschaften im östlichen Europa“ am Dienstag, 25. Januar 2005, um 18.15 Uhr im Bibliotheks-Vortragssaal der Universität Oldenburg hält.
Günter Grass hat weit hinaus über die „Danziger Trilogie“ – die weltweit bekannten Romane „Die Blechtrommel“ und „Hundejahre“ und die Novelle „Katz und Maus“ – seine Heimatstadt, die Ostsee und die Weichselniederung mit ihrem damaligen Völkergemisch aus Polen, Kaschuben und Deutschen zum literarischen Thema gemacht. Danzig ist für ihn zugleich ein Mikrokosmos, ein exemplarischen Ort für die problematische deutsche Geschichte. Beide Aspekte werden in Cepl- Kaufmanns Vortrag zur Sprache kommen.

ⓘ www.bkge.de
 
ⓚ Kontakt:
Dr. Beate Störtkuhl, Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa (BKGE), Tel.: 0441/798-96195-14, E-Mail:
 
(Stand: 20.04.2022)