Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Januar 2005
» Gesamtübersicht

Rosemarie Nave-Herz

Rosemarie Nave-Herz

 

25. Januar 2005   042/05   Veranstaltungsankündigung

Der Familienzyklus als empirischer Forschungsansatz
 

Oldenburg. „Der Familienzyklus als empirischer Forschungsansatz“ – so lautet der Titel des Vortrags von Prof. em. Dr. Dr. h.c. Rosemarie Nave-Herz, mit dem die Interdisziplinäre Forschungsstelle Familienwissenschaft (IFF) am Montag, 31. Januar 2005, 18.00 Uhr, die Ringvorlesung zum Thema „Familie und Gesellschaft“ abschließt. Die Veranstaltung findet im Bibliothekssaal der Universität Oldenburg statt.
In den hochindustrialisierten Ländern werden Menschen immer älter. Die Auswirkungen dieser Entwicklung werden in der Öffentlichkeit vor allem aus sozialpolitischer Perspektive (Renten, Altersfürsorge und -pflege usw.) erörtert. Die renommierte Oldenburger Familiensoziologin dagegen thematisiert die Konsequenzen für den Familienbereich und geht der Frage nach, wie sich bei einem weiterem Anstieg der Lebenserwartung die Familienstrukturen verändern. Diesen Wandel verdeutlicht sie anhand des Familienzyklus-Ansatzes.

ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Friedrich W. Busch, Tel.: 0441/798-4909, E-Mail:
 
(Stand: 20.04.2022)