Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» März 2005
» Gesamtübersicht

 

16. März 2005   108/05   Weiterbildung

Qualifizierungsoffensive für chemische Industrie
Delmenhorster Akademie koordiniert EU-Projekt
 

Oldenburg. Die Akademie für Weiterbildung Delmenhorst e.V., eine Gründung aus der Universität Oldenburg, wird in den kommenden drei Jahren federführend das EU-Projekt „Quick“ koordinieren, das mit 4,3 Millionen EURO gefördert wird. Bei „Quick“ handelt es sich um eine Qualifizierungsoffensive für mittelständische Chemieunternehmen der Weser-Ems Region, die eine gezielte Personal- und Organisationsentwicklung anstreben. Zur Realisierung des Projekts haben Organisationen, Verbände und Betriebe aus Forschung, Weiterbildung und Produktion eine sogenannte „Entwicklungspartnerschaft“ gebildet. Sowohl die Koordinierung der nationalen Entwicklungspartner als auch die Durchführung der Teilprojekte „Strategische Personalentwicklung“ und „Managemententwicklung in Betrieben“ liegen in den Händen der Delmenhorster Akademie.
Insgesamt neun Interessensbekundungen von regionalen Unternehmen liegen bereits vor. Zu ihnen gehört die Firma Büsing & Fasch (BüFa) aus Oldenburg, die zu den Mitinitiatoren der Entwicklungspartnerschaft zählt und kürzlich der Akademie für Weiterbildung sowie der Universität Oldenburg einen „Letter of Intent“ übergab.
Durch den Ausbau des Jade-Weser-Ports zeichnet sich in der strukturschwachen Region ab, dass insbesondere in der chemischen Produktion die Nachfrage nach qualifiziertem Personal künftig steigen wird. Mit dem „Tarifvertrag zur Qualifizierung“ haben sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer der chemischen Industrie bereits freiwillig und entschlossen hinter die Maxime des lebenslangen Lernens und der unternehmerischen Anpassungsfähigkeit gestellt. MitarbeiterInnen dieser Betriebe haben die Chance, ihre Kompetenzen zu verbessern und damit ihre Beschäftigungsfähigkeit zu erhöhen. Den Betrieben selbst bietet „Quick“ die Möglichkeit, die Personalentwicklung und die Arbeitsorganisation den Erfordernissen der Zukunft – dem internationalen Wettbewerb und der demographischen Entwicklung – anzupassen.
Neben der Delmenhorster Akademie für Weiterbildung gehören zu den Projektpartnern aus Forschung und Bildung auch das Bildungswerk der Chemischen Industrie (BCI), die Bildungsvereinigung Arbeit und Leben e.V., die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) sowie das artec Forschungszentrum für Nachhaltigkeit, Bremen.
Die Entwicklungspartnerschaft „Quick“ ist Teil der EU-Gemeinschaftsinitiative „EQUAL“, die neue Wege und Konzepte zur Verbesserung des Beschäftigungssystems erproben und nachhaltige Effekte erzielen soll, die sowohl die Beschäftigten kleiner und mittlerer Betriebe sowie die Unternehmen selbst in ihrer Anpassung fördern.

Bildinformation:
Übergabe des „Letter of Intent“ an die Akademie für Weiterbildung (v.l.n.r.): Hans-Joachim Kahlen (Geschäftsführer), Universitätspräsident Prof. Dr. Uwe Schneidewind, Dr. Marion Rieken (1. Vorsitzende), Werner zu Jeddeloh (Geschäftsführer BüFa Holding), Rainer Krause (Personalleiter BüFa Holding)

ⓚ Kontakt:
Hans-Joachim Kahlen, Geschäftsführer Akademie für Weiterbilduung Delmenhorst e.V., Tel.: 04221/1276-5010, E-Mail: kahlen(Klammeraffe)akadel.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken)

(Stand: 20.04.2022)