Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» März 2005
» Gesamtübersicht

 

21. März 2005   113/05   Personalie

Oldenburger Physiker erhält höchste deutsche Akustiker-Ehrung
 

Oldenburg. Prof. Dr. Volker Mellert, Hochschullehrer für Angewandte Physik und Experimentalphysik am Institut für Physik der Universität Oldenburg, ist soeben in München mit der Helmholtz-Medaille der Deutschen Gesellschaft für Akustik (DEGA) ausgezeichnet worden. Diese höchste wissenschaftliche Auszeichnung, die von der DEGA für ein hervorragendes Lebenswerk auf einem der Teilgebiete der Akustik vergeben wird, geht an ihn für seine vielfältigen Aktivitäten auf dem Gebiet der Psychoakustik, der Strömungsakustik, der physikalischen Akustik und der Umweltakustik. In seiner Laudatio hob der ehemalige Präsident der DEGA, Prof. Dr. F. P. Mechel (Stuttgart), vor allem den Beitrag Mellerts auf dem Gebiet der Strömungsakustik hervor. Seine Arbeit setze immer genau dort ein, wo andere Akustiker bereits aufgegeben hätten.
Mellert, der seit 1974 Hochschullehrer an der Universität Oldenburg ist, gilt als „Vater“ der international renommierten Oldenburger Akustik und Psychoakustik. In letzter Zeit liegt sein Forschungsschwerpunkt auf der Schall- und Schwingungswahrnehmung in Fahrzeugen. Mellert war mehrfach Dekan des damaligen Fachbereichs Physik und Vizepräsident der Universität Oldenburg. Die Universität, so der Oldenburger Hörforscher Prof. Dr. Dr. Birger Kollmeier, ist stolz auf diese hohe Auszeichnung für einen ihrer ersten Professoren und maßgeblichen Gestalter der Naturwissenschaften. Für seine wissenschaftlichen Leistungen wurde Mellert vielfach ausgezeichnet, unter anderem erhielt er 2002 das Bundesverdienstkreuz.

ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Volker Mellert, Tel.: 0441/798-3698, E-Mail: volker.mellert(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken)

(Stand: 09.06.2021)