Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

04. Mai 2005   166/05   Veranstaltungsankündigung

Eine auswärtige Affäre
 

Oldenburg. „Eine auswärtige Affäre“ heißt der Film von Billy Wilder, der im Rahmen der Ringvorlesung „Das Jahr 1945 im historischen Spielfilm“ am Dienstag, 10. Mai 2005, 18.00 Uhr, im Bibliothekssaal der Universität Oldenburg aufgeführt wird. Wilders künstlerische Karriere begann in Berlin, nach der Emigration im Jahr 1933 wurde er zu einem der ganz großen Regisseure des amerikanischen Kinos. 1948 inszenierte er an Originalschauplätzen im zerbombten Berlin seine Komödie um deutsche Fräuleins, einstige Nazigrößen und GIs, deren Moral die biedere Kongress-Abgeordnete Phoebe Frost (Jean Arthur) inspizieren soll. Marlene Dietrich überzeugt als femme fatale in der Rolle der Nachtclub-Diva Gisela von Schlütow.
Eine Einführung in den Film gibt Prof. Dr. Kurt Droege vom Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa in Oldenburg (BKGE).

ⓘ www.uni-oldenburg.de/aktuell/60_jahre_kriegsende
 
ⓚ Kontakt:
Dr. Beate Störtkuhl, Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa (BKGE), Tel.: 0441/96195-14, E-Mail: stoertk(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)