Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Mai 2005
» Gesamtübersicht

Franz Januschek

Klaus Gloy

 

06. Mai 2005   169/05   Personalie

Sprachwissenschaftler Gloy im Ruhestand
 

Oldenburg. Prof. Dr. Klaus Gloy, Sprachwissenschaftler im Institut für Germanistik der Universität Oldenburg, ist zum Sommersemester in den Ruhestand gegangen. Er gehört seit drei Jahrzehnten zu den wichtigsten Theoretikern sprachlicher Normen und hat maßgeblich zum besonderen Profil der Oldenburger Germanistik beigetragen. Sein Arbeitsgebiet Linguistische Pragmatik wurde interdisziplinär ausgerichtet, insbesondere zur Philosophie und Soziologie hin. Davon zeugt zuletzt das jetzt fast abgeschlossene DFG-Projekt Ethik-Diskurse, das theoretisch wie empirisch weit über die Grenzen formaler Linguistik hinausgreift. Davon zeugen aber auch die vielen von Gloy initiierten Arbeits-, Lektüre- und Diskussionszirkel, in denen sich Lehrende und Studierende in anspruchsvoller und engagierter Muße um die Grenzen des Sagbaren und Denkbaren mühen. Fach und Fakultät hoffen, dass er der linguistischen Lehre und Forschung auch weiterhin viele Impulse gibt.
Franz Januschek

ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Franz Januschek, Tel.: 0441/798-2348, E-Mail: franz.januschek(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 20.04.2022)