Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Mai 2005
» Gesamtübersicht

Jan Oosterholt

 

31. Mai 2005   210/05   Veranstaltungsankündigung

Schriftsteller P.F. Thomése Gast der Niederlandistik
 

Oldenburg. P.F. Thomése, Autor des Romans „Schattenkind“, ist auf Einladung des Seminars für Niederlandistik der Universität Oldenburg vom 6. bis 12. Mai 2005 in Oldenburg. Er wird am Dienstag, 7. Juni, 14.00 Uhr, im Hörsaalzentrum (Raum A 14 1-111) auf Niederländisch einen Vortrag mit dem Titel „De ongevestigde orde“ („Die schwebende Ordnung“) halten, in dem er über sein Werk und seine ästhetischen Prinzipien sprechen wird.
Am Mittwoch, 8. Juni, liest Thomése auf Einladung des Literaturbüros Oldenburg ab 20.00 Uhr im Kulturamt (Peterstr. 1) aus seinem autobiographischen Roman „Schattenkind“, das im vergangenen Jahr lange auf verschiedenen Bestsellerlisten platziert war. Der Autor wird von Dr. Jan Oosterholt, Wissenschaftlicher Assistent am Seminar für Niederlandistik, vorgestellt. Der Eintritt für die Lesung beträgt 6 Euro (4 Euro ermäßigt). In dem Roman verarbeitet Thomése literarisch den Tod seiner im Alter von nur wenigen Monaten verstorbenen Tochter Isa. Dabei begibt er sich mit „Schattenkind“ auf eine schwierige Gratwanderung, den eigenen Schicksalsschlag literarisch zu beschreiben, ohne ins Sentimentale abzugleiten.
Der 1958 in den Niederlanden geborene Thomése hat eine Reihe von Romanen, Novellen und Kurzgeschichten veröffentlicht. Für sein Debüt Zuidland (Südland) erhielt er 1991 den renommierten niederländischen AKO-Literarturpreis.

ⓚ Kontakt:
Dr Jan Oosterholt, Tel.: 0441/798-3181, E-Mail: jan.oosterholt(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 20.04.2022)