Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

17. Juni 2005   248/05   Veranstaltungsankündigung

Große Präsentation des Instituts für Musik in der Universität und im Staatstheater
 

Oldenburg. Mit zwei großen Veranstaltungen präsentiert sich das Institut für Musik am Sonntag, 26. Juni 2005, im Rahmen des Landeskulturfests und des Campusfestivals der Universität Oldenburg. Von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr spielen verschiedene Ensembles Jazz, Funk, Soul, Salsa, aber auch Experimentelles und Renaissancemusik in der Aula (Ammerländer Heerstraße) und auf der Zeltbühne des Campusfestivals (Gelände hinter dem Hörsaalzentrum A14). Der Eintritt der frei. Um 20.00 Uhr wird erstmals im Oldenburgischen Staatstheater die erfolgreiche, in der Universität produzierte Revue „Vorwärts und viel vergessen...?!“ zu Musik und Lebensgefühl in 40 Jahren DDR-Sozialismus aufgeführt.
Für die multimediale Revue taten sich Studierende und Lehrende der Fächer Musik, Kunst & Medien und Textil zusammen, um ein Stück auf die Beine zu stellen, das mit Original-Musik und historischem Filmmaterial von der Utopie eines menschenfreundlichen Sozialismus und ihrem Scheitern, vom viel beschworenen Wir-Gefühl in der DDR, der alltäglichen Gängelei durch den Staat und dem kreativen Widerstand im Privaten erzählt - mit Musik von Ernst Busch, Hanns Eisler, Manfred Krug, Wolf Biermann, Pannach und Kunert, Nina Hagen, Lift und vielen anderen. „Das Engagement und das mitreißende Spiel der Beteiligten und der Charme und Ideenreichtum der Inszenierung ließen das Publikum in der voll besetzten Aula immer wieder begeistert applaudieren“, schrieb die Nordwest-Zeitung am 25. Oktober 2004 nach der Uraufführung.
Das Institut für Musik der Universität Oldenburg ist die größte Einrichtung in Niedersachsen, die MusiklehrerInnen für alle Lehrämter ausbildet. Populäre Musik, Jazz, Musicals und Revuen, aber auch die historischen Richtungen der Kunstmusik sind wichtige Elemente des Studienprogramms.

Das Musikprogramm auf dem Campus Haarentor (Ammerländer Heerstraße/Uhlhornsweg) am 26. Juni:

11.00 –12.00 Uhr Uni-Jazzensemble (Leitung Prof. Bernhard Mergner), Zeltbühne vor der Aula
12.00 -12.20 Uhr / 12.20 -12.40 Uhr / 12.40 -13.00 Uhr „O-Steel“ – Die Steelband (Leitung Axel Fries), „Schlagwerk Ossietzky“ – Das Perkussionsensemble (Leitung Axel Fries), Akkordeonensemble-Tangomusik (Leitung Lothar Schneider), Aula
13.00 -14.00 Uhr Soul- und Funkbandprojekt (Leitung Peter Janssen), Zeltbühne vor der Aula
14.00 -14.30 Uhr Ensemble „Alte Musik” (Leitung Axel Weidenfeld), Flur A9
14.30 -15.00 Uhr Jazzcombo aus den Improvisationsworkshops (Leitung Klaus Fey), Aula
15.00 -16.00 Uhr La Charanga Salsa, Zeltbühne vor der Aula

Der Eintritt für die Veranstaltungen in der Aula und auf der Zeltbühne ist frei. Die Karten für die Revue sind an der Theaterkasse erhältlich.

ⓘ www.campusfestivaloldenburg.de/
 
ⓚ Kontakt:
Peter Vollhardt, Institut für Musik, Tel.: 0441/798-4907, E-Mail: peter.vollhardt(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
    Bild:
    Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 20.04.2022)