Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Juni 2005
» Gesamtübersicht

Hans Werner Bramer

 

20. Juni 2005   251/05   Veranstaltungsankündigung

Komponisten-Colloquium zu Ehren Becerra-Schmidts
Rumänisches Ensemble Contraste interpretiert Werke des deutsch-chilenischen Komponisten
 

Oldenburg. Das Fach Musik der Universität Oldenburg veranstaltet in Kooperation mit dem Verein oh-ton am Freitag, 24. Juni 2005, einen Konzertabend zu Ehren des chilenisch-deutschen Komponisten, Musikwissenschaftlers und Dirigenten Prof. Gustavo Becerra-Schmidt. Ausnahmsweise findet das Komponisten-Colloquium im Kulturzentrum PFL der Stadt Oldenburg (Peterstraße 3) statt.
„Da es morgen war …“ – unter diesem Titel gibt die Musikwissenschaftlerin Insa Oertel um 18.00 Uhr eine Einführung in das musikalische Schaffen Gustavo Becerra-Schmidts. Um 19.00 Uhr präsentiert das rumänische Ensemble Contraste mit Flöte, Klarinette, Klavier und Schlagzeug Werke aus dem Oeuvre Becerra-Schmidts. Gast für Rezitation und Gesang ist der Opernsänger Hans Werner Bramer (Bass), der an der Universität Oldenburg Gesang und Stimmbildung unterrichtet.
Der 1925 in Temuco, Chile, geborene Becerra-Schmidt studierte in Santiago de Chile Komposition, Dirigieren, Violine und Klavier, übernahm 1946 eine Professur am staatlichen Konservatorium Chile, wurde Institutsleiter an der Universität Chile und 1965 Leiter der Kompositionsabteilung am Konservatorium. Er war Mitglied der chilenischen Akademie der Künste und wurde 1971 mit dem Nationalpreis für Kunst ausgezeichnet. 1970 kam Becerra-Schmidt als Kulturattaché der chilenischen Botschaft nach Deutschland. Nach dem Putsch Pinochets 1973 wurde der preisgekrönte Komponist aus dem diplomatischen Dienst und seiner Lehrtätigkeit an der Universidad de Chile entlassen. Er beantragte politisches Asyl und lehrt seit 1974 Komposition an der Oldenburger Universität. Sein musikalisches Werk, umfasst Opern, Symphonien, Konzerte, Vokal- und Kammermusik, Lieder und Filmmusiken.

ⓚ Kontakt:
Prof. Violeta Dinescu, Tel.: 0441/798-2027, E-Mail: violeta.dinescu(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 20.04.2022)