Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

18. November 2005   408/05   Hochschulpolitik

Partnerschaft mit Mandela-Universität
Gäste aus Südafrika zum Erfahrungsaustausch in Oldenburg

Oldenburg. Im Rahmen der seit 1998 bestehenden Partnerschaft der Universität Oldenburg mit der Nelson Mandela Metropolitan University (NMMU) in Port Elizabeth (Südafrika) sind im November zwei WissenschaftlerInnen zu Gast in Oldenburg, und zwar Prof. Dr. Nonnie Botha, Leiterin der Postgradualen Studiengänge der Fakultät für Pädagogik, und Dr. Tulsi Morar, Mitarbeiter am Zentrum für Mathematik- und Naturwissenschaftsdidaktik der südafrikanischen Hochschule. Sie arbeiten mit Oldenburger Kollegen an gemeinsamen Vorhaben zur Studiengangsentwicklung und zur Schul- und Unterrichtsforschung und trafen mit Prof. Dr. Karen Ellwanger Vizepräsidentin der Universität, Dr. Falk Rieß Direktor des Didaktischen Zentrums (DIZ), und dem Partnerschaftsbeauftragten Prof. Dr. Wolfgang Nitsch zusammen, um die künftige Zusammenarbeit zu besprechen.
Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) fördert im Rahmen eines Programms für Innovatives Hochschulmanagement die Partnerschaft beider Universitäten mit 60 000 Euro. Dabei stehen der Erfahrungsaustausch zur Entwicklung von neuen Bachelor- und Master-Studiengängen sowie innovative Formen der Kooperation mit dem regionalen Schulsystem im Mittelpunkt. Im September bot im Rahmen dieser Kooperation ein Oldenburger Team unter Leitung von Prof. Dr. Wolfgang Fichten Workshops zur Methoden der Handlungsforschung zwischen LehrerInnen und Studierenden in Port Elizabeth an. In diesem und dem kommenden Jahr konzentriert sich die Kooperation auf die Unterstützung von Handlungsforschungsvorhaben mit Schulen und auf die Mitarbeit von Fachkräften aus Oldenburg am Aufbau eines neuen Weiterbildungsstudienganges für Lehrer zum Aufgabenfeld HIV/AIDS - ein Vorhaben, das auch vom Land Niedersachsen gefördert wird.


Auf dem Foto (von links): Dr. Tulsi Morar, Prof. Dr. Karen Ellwanger Prof. Dr. Nonnie Botha und Prof. Dr. Wolfgang Nitsch (Foto: Wilfried Golletz, Universität Oldenburg)

ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Wolfgang Nitsch, Tel.: 0441/798-3131, E-Mail: wolfgang.nitsch(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)