Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» März 2006
» Gesamtübersicht

Joachim Peinke

Lutz Stratmann

Lutz Stratmann

 

16. März 2006   082/06   Forschung

Forschung hart am Wind
Symposium zur Zukunft der Windenergieforschung

Oldenburg. „Forschung hart am Wind“ - unter diesem Motto veranstaltet ForWind, das Zentrum für Windenergieforschung der Universitäten Oldenburg und Hannover, in Anwesenheit von Wissenschaftsminister Lutz Stratmann am Montag, 27. März 2006, ein Symposium im Hörsaalzentrum der Universität Oldenburg, Uhlhornsweg. Auf dem Programm stehen neben einem Rückblick auf bisherige Tätigkeiten der Ausblick auf den weiteren Forschungsbedarf in der Windenergiebranche sowie die Beratungs- und Kooperationsdimension für die Industrie. Zu dem Symposium, das beleitet wird von einer Ausstellung namhafter Unternehmen der Windenergiebranche, werden um die 200 TeilnehmerInnen erwartet.

Die trotz – oder gerade wegen – der stürmischen Entwicklung der Windenergienutzung weiterhin bedeutsame Grundlagenforschung werde durch die bei ForWind engagierten Institute in einer einzigartigen Themenvielfalt und Forschungstiefe geleistet, erklärte Prof. Dr. Joachim Peinke, Mitglied des Lenkungsgremiums. „Gerade die anstehenden Herausforderungen im Bereich der Offshore-Windenergienutzung und der weltweite Exportboom von Anlagen machen die Umsetzung neuester Forschungsergebnisse zur unabdingbaren Voraussetzung für den wirtschaftlichen Erfolg.“

Die Veranstaltung gibt Gelegenheit, das Leistungsspektrum von ForWind kennen zu lernen und Experten im Rahmen einer hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion über die Zukunft der Windenergie diskutieren zu sehen.

ⓘ www.forwind.de/
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Joachim Peinke, Tel.: 0441/798-3536, E-Mail: peinke(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)