Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

03. Mai 2006   138/06   Veranstaltungsankündigung

„Ich will verstehen ...“
Eröffnung der Hannah Arendt Ausstellung mit Werken Shy Abadys

Oldenburg. Aus Anlass des 100. Geburtstags von Hannah Arendt (1906-1975) bieten die Institute für Philosophie und Politikwissenschaft unter dem Titel „Ich will verstehen ...“ eine gemeinsame Ringvorlesung zum Leben und Werk der Philosophin, Politikwissenschaftlerin und Soziologin an. Eröffnet wird die Reihe am Montag, 8. Mai 2006, 10.00 Uhr, im Foyer der Universitätsbibliothek mit einer aus dem Jüdischen Museum in Frankfurt/M. stammenden Ausstellung des israelischen Malers Shy Abady, in der Porträts von Hannah Arendt gezeigt werden. Im Beisein des Künstlers gibt Prof. Dr. Antonia Grunenberg eine Einführung in die Ringvorlesung und die Ausstellung. Universitätspräsident Prof. Dr. Uwe Schneidewind und Prof. Dr. Jürgen Heumann, Dekan der Fakultät IV Human- und Gesellschaftswissenschaften, sprechen Grußworte.
Die weiteren Vorlesungen finden mit Ausnahme des 29. Mai und des 10. Juli (beide im Raum A1 0-008) jeweils montags von 10.00 bis 12.00 Uhr im Bibliothekssaal der Universität statt. Die Beiträge von Oliver Bruns, Prof. Dr. Michael Daxner, Prof. Dr. Antonia Grunenberg, Waltraud Meints-Stender, Prof. Dr. Stefan Müller-Doohm, Dr. Lothar Probst, Sven Rößler, Anette Schlimm, Daniel Schubbe und Dr. Reinhard Schulz drehen sich unter anderem um Arendts Auseinandersetzungen mit Theodor W. Adorno, Martin Heidegger, Karl Jaspers, Uwe Johnson, Immanuel Kant und Karl Marx.

ⓘ www.uni-oldenburg.de/arendt-zentrum/1079.html
 
ⓚ Kontakt:
Dr. Reinhard Schulz, Tel.: 0441/798-4402, E-Mail: reinhard.schulz(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 09.06.2021)