Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Mai 2006
» Gesamtübersicht

Michael Komorek

 

10. Mai 2006   151/06   Personalie

Michael Komorek neuer Hochschullehrer für Didaktik der Physik

Oldenburg. Prof. Dr. Michael Komorek, bisher Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Kiel, hat den Ruf auf die Professur für Didaktik der Physik an der Universität Oldenburg angenommen. Nach dem Studium der Physik ging er an das Leibniz-Institut für Pädagogik der Naturwissenschaften der Universität Kiel, wo er 1997 promovierte. Zusammen mit Lehrergruppen entwickelte er Unterrichtskonzepte zu Themen der modernen Physik. Komorek arbeitet mit im PISA-Projekt und ist Mitbegründer von „Physik im Kontext“, eines vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützten Programms für die naturwissenschaftliche Grundbildung. Nach seiner Habilitation, die mit einem Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert wurde, vertrat er eine Professur für Physikdidaktik an der Universität Dortmund. Seine Forschungsaktivitäten konzentrieren sich auf kontext-basierten Physikunterricht, die Professionalisierung von PhysiklehrerInnen und die didaktische Rekonstruktion aktueller physikalischer Inhalte. Dies schließt die Mitwirkung am Oldenburger „Promotionsprogramm Didaktische Rekonstruktion“ (PRODID) ein.

ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Michael Komorek, Tel.: 0441/798-2736, E-Mail: michael.komorek(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 20.04.2022)