Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

12. Juni 2006   199/06   Veranstaltungsankündigung

Leistungen feststellen, um Kinder zu fördern
Vorlesung zur Didaktik des Mathematikunterrichts

Oldenburg. „Leistungen feststellen, um Kinder zu fördern – Was bedeutet das konkret für den Mathematikunterricht?“ – zu diesem Thema spricht Prof. Dr. Christoph Selter, Mathematikdidaktiker an der Universität Dortmund, am Montag 19. Juni 2006, 16.15 Uhr, in der Universität Oldenburg (Standort Wechloy, Großer Hörsaal). Der Vortrag im Rahmen des Didaktischen Kolloquiums wendet sich vor allem an angehende und praktizierende LehrerInnen aller Schulformen.
Leistungsfeststellungen, so Selter, sollten in erster Linie dazu dienen, eine begründete Basis für individuelle Fördermaßnahmen zu schaffen. Sie sollten nicht vorrangig zur Überprüfung und Auslese erfolgen. Mathematikleistung umfasst weit mehr als in flächendeckenden Lernstandserhebungen oder Klassenarbeiten herkömmlicher Art erfasst werden kann. Selter, einer der führenden jüngeren Mathematikdidaktiker, wird seine Thesen anhand von Beispielen aus der Unterrichtspraxis in Grundschulen konkretisieren.
Der Referent, der seit dem Wintersemester 2005/06 einen Lehrstuhl für Didaktik der Mathematik an der Universität Dortmund inne hat, hat gemeinsam mit Prof. Dr. Hartmut Spiegel (Universität Paderborn) das viel beachtete Buch „Kinder und Mathematik - Was Erwachsene wissen sollten“ herausgebracht, das auch in der TV-Serie „Quarks und Co.“ vorgestellt wurde.

(Stand: 20.04.2022)