Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Juni 2006
» Gesamtübersicht

Tanja Scheer

 

21. Juni 2006   224/06   Veranstaltungsankündigung

Auf dem Weg zu Gott und den Göttern

Oldenburg. „Von Pausanias zu Egeria. ‚Pilger’ in griechisch-römischer Antike und christlicher Spätantike?“ – so lautet der Titel eines Vortrags, den Prof. Dr. Tanja Scheer, Hochschullehrerin für Alte Geschichte an der Universität Oldenburg, im Rahmen der Ringvorlesung Geschichte am Mittwoch, 28. Juni 2006, 18.00 Uhr, im Vortragssaal der Universitätsbibliothek hält.
In ihrem Vortrag geht Scheer der Frage nach, ob sich das christliche Pilgerwesen, wie häufig behauptet wird, direkt aus den Traditionen des „Heidentums“ herleitet oder ob es sich dabei um ein originäres Phänomen handelt. Wer machte sich in der Antike auf den Weg zu Gott und den Göttern? Welche Beweggründe waren dafür ausschlaggebend und was waren die Ziele? Welche sozialen Hintergründe spielten eine Rolle und welche Herausforderungen und Hindernisse waren zu überwinden? Scheer versucht, diese Fragen am Beispiel zweier prominenter Reisender zu beantworten: Pausanias, Griechenlandreisender des 2. Jahrhunderts n. Chr., der Hunderte von Heiligtümern besucht und beschrieben hat, und Egeria, die im 4. Jahrhundert n. Chr. von ihrer Pilgerfahrt ins Heilige Land und weit über dessen Grenzen hinaus berichtet.

ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Tanja Susanne Scheer, Tel.: 0441/798-4647, E-Mail: tanja.scheer(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)