Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

27. Juni 2006   234/06   Studium und Lehre

Neuer Masterstudiengang „Wirtschafts- und Rechtswissenschaften“
Wirtschaft, Recht und Kultur im Visier

Oldenburg. Ein neuer Masterstudiengang „Wirtschafts- und Rechtswissenschaften“ der Fakultät II Informatik, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften an der Universität Oldenburg geht im Wintersemester 2006/07 an den Start. Bewerbungen sind noch bis zum 1. September 2006 möglich.

Der Studiengang vereint, was kaum vereinbar scheint: Er bietet neben einer breit angelegten Ausbildung von „Generalisten“, wie sie insbesondere von klein- und mittelständischen Unternehmen benötigt werden, die Option zur Spezialisierung in verschiedenen Schnittfeldern von Wirtschaft, Recht und Kultur. Das Konzept, das an der Universität Oldenburg aus langjährigen Erfahrungen mit der Verbindung von Ökonomie und Recht entwickelt wurde, zielt insbesondere auf Tätigkeitsfelder in globalen Märkten und transnationalen Netzwerken und eröffnet Berufschancen in der Privatwirtschaft, dem öffentlichen Dienst und Nichtregierungsorganisationen.

Das Masterprogramm wurde als „Mantelkonzept“ entwickelt: Ein breites Spektrum von Basismodulen mit wirtschafts- und rechtswissenschaftlichen Inhalten, Fremdsprachenangeboten und Methodenlehre bildet den „Mantel“ um einen Kern optionaler Schwerpunkte. Diese Schwerpunkte sind: „Recht der Wirtschaft“, „Führung von Unternehmen und gesellschaftliche Organisation“, „Auditing, Finance, Taxation“, „Management, Entrepreneurship, Controlling“ sowie „Transnational Economics and Law“.

ⓘ www.uni-oldenburg.de/studium/17659.html?id_studg=151
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Hans-Michael Trautwein, Tel.: 0441/798-4110, E-Mail: michael.trautwein(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)