Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Oktober 2006
» Gesamtübersicht

Axel Fries

Wolfgang Stroh

 

05. Oktober 2006   348/06   Personalie

Wolfgang Stroh wird emeritiert

Oldenburg. Prof. Dr. Wolfgang Martin Stroh, Musikwissenschaftler an der Universität Oldenburg, ist emeritiert worden. Seit 1978 lehrt er Systematische Musikwissenschaft in Oldenburg. Hier betrieb er musikwissenschaftliche Forschung im Dienste musikpädagogischer Fragestellungen wie „Unterrichtsforschung als Handlungsforschung“, „Musikpsychologische Grundlagenforschung“, „Entwicklung und Erprobung neuer Unterrichtsliteratur“. Inhaltliche Schwerpunkte seiner Arbeit waren „Neue Technologien und Medienkompetenz“, „Szenische Interpretation von Musik“ und „Multikulturelle Musikerziehung“. Als spezifische Form von experimenteller Feld- und Laborforschung steht seine Methode künstlerisch-wissenschaftlicher Forschungsvorhaben. Hier seien als Beispiele das „Erste Improvisierendes Streichorchester“, „Brain and Body“ und „Midi-Planetarium“ genannt. Bundesweit wurden diese Projekte in über 200 öffentlichen Konzerten präsentiert. Stroh hat sich an der Universität als Mitglied der „Linken Liste“ (später „Liste Links“) engagiert und tritt für den Erhalt und die Weiterentwicklung kritischer Wissenschaft auch auf hochschulpolitischer Ebene ein. Wolfgang Stroh hat maßgeblich das „Oldenburger Profil“ des Instituts für Musik mitgeprägt und sich unentwegt bis zum letzten Arbeitstag in außerordentlichem Maße für die Belange des Instituts und der Studierenden engagiert. Axel Fries

ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 20.04.2022)