Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

23. Februar 2007   067/07   Personalie

Erziehungswissenschaftler Scholz im Ruhestand

Oldenburg. Prof. Dr. Wolf-Dieter Scholz, Erziehungswissenschaftler und ehemaliger Vizepräsident für Forschung an der Universität Oldenburg, ist in den Ruhestand getreten. Damit hat ein Wissenschaftler der „Gründergeneration“ die Universität verlassen, der an der Entwicklung der Hochschule maßgeblich beteiligt war.
Der in Aurich aufgewachsene Scholz, dessen Spezialgebiet Bildungsforschung ist, begann nach kurzer Tätigkeit als Lehrer 1972 in Oldenburg seine wissenschaftliche Laufbahn. Er promovierte und habilitierte sich an der jungen Reformuniversität. 1997 wählte ihn der Fachbereichsrat Erziehungswissenschaften zum Dekan und bestätigte ihn zweimal in diesem Amt. 2002 wurde er auf Vorschlag des damaligen Präsidenten Prof. Dr. Siegfried Grubitzsch zum Vizepräsidenten gewählt.
Präsident Prof. Dr. Uwe Schneidewind würdigte Scholz als einen Wissenschaftler, der den Geist der Universität Oldenburg in besonderer Weise repräsentiert hat und der viel dafür getan habe, dass sie in der Region angenommen wurde. Als engagierter Bildungsforscher habe er sich dafür eingesetzt, jene Gruppen den Zugang zur Hochschule zu öffnen, die bis dahin keine Chance gehabt hätten, ein Studium aufzunehmen.

ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 20.04.2022)