Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Februar 2007
» Gesamtübersicht

 

28. Februar 2007   073/07   Personalie

Biologe Henrik Mouritsen bleibt in Oldenburg

Oldenburg. Dr. Henrik Mouritsen, Biologe am Institut für Biologie und Umweltwissenschaften der Universität Oldenburg, hat sich nun endgültig für Oldenburg entschieden. Obwohl er Rufe auch nach Manchester, Kiel und Bayreuth hatte, nahm er die Lichtenberg-Professur der VolkswagenStiftung an. „Wir sind sehr froh, dass wir Herrn Mouritsen in Oldenburg halten und uns gegen starke Konkurrenz durchsetzen konnten“, sagte dazu der Vizepräsident für Forschung, Prof. Dr. Reto Weiler. Mouritsen habe sich als junger Wissenschaftler bereits hohe internationale Anerkennung verschafft und trage erheblich dazu bei, den Oldenburger Forschungsschwerpunkt Neurosensorik sichtbar zu machen.

Der aus Dänemark stammenden Wissenschaftler nahm 2002 seine Forschertätigkeit in Oldenburg auf, wo er sich auch 2005 habilitierte. Mouritsen untersucht verhaltensbiologische, molekulare, physiologische sowie kognitive Mechanismen, die der Langstreckennavigation von Zugvögeln zu Grunde liegen. Als Leiter der Nachwuchsgruppe „Animal Navigation“ hat er bereits Hinweise darauf gefunden, wie die Tiere das Magnetfeld der Erde wahrnehmen und nutzen. Über ihre Forschungsarbeit hat die Gruppe schon eine Reihe von wissenschaftlichen Beiträgen in renommierten Zeitschriften wie Science, PNAS und Current Biology veröffentlicht.

ⓘ www.member.uni-oldenburg.de/henrik.mouritsen/
 
ⓚ Kontakt:
Dr. Henrik Mouritsen, Institut für Biologie und Umweltwissenschaften, Tel.: 0441/798-3081, E-Mail: henrik.mouritsen(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 09.06.2021)