Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» März 2007
» Gesamtübersicht

Anke Hanft

Thomas Breisig

 

05. März 2007   080/07   Weiterbildung

Manager studieren via Internet
Die ersten Module beginnen im März

Oldenburg. Viele Führungskräfte wollen ihre Fachkenntnisse über ein Hochschulstudium ergänzen. Dabei legen sie Wert auf aktuelle Forschungsergebnisse und hohen Praxisbezug, verbunden mit einer flexiblen Lernorganisation, die die Weiterbildung in den beruflichen Alltag integriert. Mit dem internetgestützten Studienangebot „Business Administration“ für Führungskräfte in mittelständischen Unternehmen, das in dieser Form in der Bundesrepublik einzigartig ist, hat sich die Universität Oldenburg auf diesen Trend eingestellt. Im kommenden Sommersemester stehen die Module „Marketing“, „Wirtschaftsprivatrecht“, „Unternehmensgründung, -führung, -übernahme“, „Projektmanagement“ und „Controlling“ auf dem Programm. Die ersten Module beginnen im März, Einschreibungen sind ab sofort möglich.
Das Studienprogramm bietet die Möglichkeit, berufsbegleitend den Hochschulabschluss „Bachelor of Arts“ zu erwerben. Er ist Voraussetzung für den Zugang zu universitären Master-Programmen. Wer keinen Hochschulabschluss anstrebt, sondern punktuell sein Führungswissen ergänzen oder auffrischen will, kann auch einzelne einsemestrige Module des Studiengangs belegen. Mit dem Studium, so Prof. Dr. Anke Hanft, Wissenschaftliche Leiterin des Arbeitsbereichs Weiterbildung und Bildungsmanagement, werde ambitionierten Praktikern die ideale Möglichkeit angeboten, ihre Führungserfahrungen mit interdisziplinärem Managementwissen anzureichern und sich weitere Karriereoptionen zu erschließen.
Anders als in einem herkömmlichen Teilzeitstudium werden bei dem Studienprogramm Präsenztage an der Universität kombiniert mit Arbeitsgruppen, die über das Internet zusammenarbeiten, so dass weitgehend orts- und zeitunabhängig studiert werden kann. Kleine Studierendengruppen von 15 bis 20 Personen, die aus dem gesamten Bundesgebiet kommen, ermöglichen ein intensives Studium. Eingesetzt werden Studienmaterialien, die zeitaufwändige Recherche und Bibliotheksbesuche großenteils erübrigen und den Studierenden ermöglichen, sich ganz auf das Lernen zu konzentrieren.
Im Austausch mit WissenschaftlerInnen der Universität wird viel Wert darauf gelegt, das an der Universität erworbene Wissen unmittelbar in den Unternehmen einzusetzen: In jedem Modul bearbeiten die Studierenden Themenstellungen aus ihrem betrieblichen Umfeld. Auf diese Weise, so Prof. Dr. Thomas Breisig, Inhaber des Lehrstuhls „Personal“ an der Universität Oldenburg und Dozent im berufsbegleitenden Studienprogramm, schärften die Studierenden ihr analytisches Denken anhand praktischer Themenstellungen und erwürben strategische Handlungskompetenz für ihren Bereich. Das sei besonders in mittelständischen Unternehmen wichtig und verschaffe einen echten Wettbewerbsvorteil.
Anmeldeunterlagen und weitere Informationen im Internet.

ⓘ www.bba.uni-oldenburg.de
 
ⓚ Kontakt:
Claudia Bardachzi, Tel.: 0441/798-4275, claudia.bardachzi(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)