Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

18. April 2007   132/07   Veranstaltungsankündigung

„Stellvertreterkriege“ - Politik mit Musik im frühen 19. Jahrhundert
Auftakt der „Ringvorlesung zur Geschichte“

Oldenburg. „‚Stellvertreterkriege’. Politik mit Musik im deutschen und englischen Bürgertum im frühen 19. Jahrhundert“ - so nennt Prof. Dr. Gunilla Budde, Historikerin am Institut für Geschichte der Universität Oldenburg, ihren Vortrag, mit dem sie am Mittwoch, 25. April 2007, 18.00 Uhr, im Bibliothekssaal die „Oldenburger Ringvorlesung zur Geschichte“ eröffnet. Im Rahmen der Vorlesungsreihe präsentieren HistorikerInnen ihre aktuellen Forschungsprojekte.
„Der Adel hört nicht zu!“ - mit dieser Kritik eröffnete das europäische Bürgertum auf dem „Schlachtfeld“ der Musik einen „Stellvertreterkrieg“ mit der Aristokratie. In ihrem Vortrag zeigt Budde, dass die Musik den Zeitgenossen des frühen 19. Jahrhunderts besonders geeignet schien für den Entwurf einer bürgerlichen Parallelwelt.

Das Gesamtprogramm
25. April 2007
„Stellvertreterkriege. Politik mit Musik im deutschen und englischen Bürgertum im frühen 19. Jahrhundert“, Prof. Dr. Gunilla Budde (Universität Oldenburg)
2. Mai 2007
„In einem anderen Land. Alte Geschichte und neue Medien“, Martin Andrea Lindner (Universität Oldenburg)
9. Mai 2007
„Zwischen Erinnerung und Geschichtspolitik. Vertreibungsdenkmäler in der Bundesrepublik. Das Beispiel Oldenburg“, Dr. Stephan Scholz (Universität Oldenburg)
16. Mai 2007
„‚Good Bye Lenin’, Mauerstücke und Berlin-Besuche. Die DDR im Geschichtsbewusstsein von Schülern“, Dr. Sabine Moller (Universität Oldenburg)
23. Mai 2007
„Ehen vor Gericht. Scheidungen und ihre Folgen in der Frühen Neuzeit“, Prof. Dr. Siegrid Westphal (Universität Osnabrück)
6. Juni 2007
„Die Intelligenz der zwanziger Jahre und ihr Verhältnis zur Weimarer Republik. Am Beispiel Hannah Arendts und Martin Heideggers“, Prof. Dr. Antonia Grunenberg (Universität Oldenburg):
13. Juni 2007
„Geschichten von Liebe und Verrat. Der gerichtliche Zweikampf in der erzählenden Literatur des Mittelalters“, Sarah Neumann (Universität Oldenburg):
20. Juni 2007
„Bildgedächtnis und Nation. Die Rekonstruktion Europas nach dem zweiten Weltkrieg.“ Dr. Monika Flacke (Deutsches Historisches Museum Berlin)
27. Juni 2007
„Der Alptraum des Krieges. Erinnerungsfragmente deutscher Veteranen an den Zweiten Weltkrieg 1945-1970“, Dr. Svenja Goltermann (Universität Bremen)

Alle Vorträge finden jeweils von 18.00 bis 20.00 Uhr im Bibliothekssaal der Universität Oldenburg statt.

ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Gunilla Budde, Tel.: 0441/798-4510, E-Mail: gunilla.budde(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 09.06.2021)