Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Mai 2007
» Gesamtübersicht

Stephan Scholz

 

04. Mai 2007   153/07   Veranstaltungsankündigung

Vertreibungsdenkmäler – Das Beispiel Oldenburg
Vortrag in der Universität

Oldenburg. „Zwischen Erinnerung und Geschichtspolitik. Vertreibungsdenkmäler in der Bundesrepublik – Das Beispiel Oldenburg“: so heißt ein öffentlicher Vortrag von Dr. Stephan Scholz am Mittwoch, 9. Mai 2007, 18.00 Uhr, Bibliothekssaal der Universität. Scholz ist Lehrbeauftragter am Institut für Geschichte der Universität Oldenburg.
In dem Vortrag geht es um die Entwicklung der bundesdeutschen Gedenkkultur, wie sie an der Errichtung von Vertreibungsdenkmälern ablesbar ist. Am Beispiel Oldenburg wird die Geschichte des sogenannten „Leobschützsteins“ als zentralem Vertreibungsdenkmal der Stadt vorgestellt. Scholz befasst sich daneben auch mit anderen Vertreibungsdenkmälern sowie der jüngsten Debatte um die Errichtung eines neuen Denkmals in Oldenburg.

ⓚ Kontakt:
Dr. Stephan Scholz, Institut für Geschichte, Universität Oldenburg, Tel. 0441/798-4681, Fax: -3021, E-Mail: stephan.scholz(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)