Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Mai 2007
» Gesamtübersicht

 

04. Mai 2007   156/07  

Pionier für die Universität Oldenburg
Erwin Fritzsche starb im Alter von 99 Jahren

Oldenburg. Als einen Pionier der Universität Oldenburg hat Präsident Prof. Dr. Uwe Schneidewind den ehemaligen Kreisvorsitzenden des DGB Oldenburg und Ehrenbürger der Universität, Erwin Fritzsche, bezeichnet, der gestern im Alter von 99 Jahren verstorben ist. Die Universität trauere um einen Gewerkschaftsführer, der sehr früh erkannt habe, welche Bedeutung der Ausbau der universitären Ausbildung für die Chancengleichheit und Emanzipation der Arbeiternehmer habe. Deshalb habe er sich mit anderen gesellschaftlichen Gruppen zusammengetan und an vorderster Front für die Einrichtung einer Universität in Oldenburg gekämpft. Gleichzeitig habe sich Fritzsche immer wieder für berufspraktische Anteile in der Hochschulausbildung ausgesprochen und über die Betriebsräte dafür gesorgt, dass für die Oldenburger Lehrerausbildung in den 60er und 70er Jahren Praktikumsplätze in den Betrieben zur Verfügung gestellt worden seien. Seine Auszeichnung als Ehrenbürger der Universität 1993 sei Ausdruck für seine großen Verdienste um die Universität Oldenburg gewesen.

(Stand: 05.02.2021)