Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

28. Juni 2007   251/07   Veranstaltungsankündigung

Thomas Manns schwieriges Verhältnis zu Deutschland und den Deutschen

Oldenburg. „Thomas Mann, Deutschland und die Verwandtschaft“ lautet der Titel des Vortrags, den Prof. Dr. Karol Sauerland, Hochschullehrer für deutsche Literaturwissenschaft und Ästhetik an den Universitäten Warschau und Thorn, am Donnerstag, 5. Juli 2007, 18.00 Uhr, in der Universität Oldenburg (A14-0-030) hält. Veranstalter ist das Institut für Germanistik.
Sauerland geht in seinem Vortrag von der zunächst begeisterten Identifizierung Thomas Manns mit Deutschland aus, um dann dessen gespaltenes Verhältnis zu Deutschland und den Deutschen zu untersuchen. Im Gegensatz zu anderen deutschen Emigranten, so der polnische Wissenschaftler, habe Thomas Mann sich nie als Vertreter eines besseren Deutschlands gefühlt.

ⓘ www.uni-oldenburg.de/germanistik/
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Sabine Kyora, Tel: 0441-798-3107, E-Mail: sabine.kyora(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 09.06.2021)