Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Oktober 2007
» Gesamtübersicht

 

10. Oktober 2007   356/07   Studium

14 SchülerInnen nehmen Frühstudium auf

Oldenburg. Auch in diesem Jahr hat die Universität Oldenburg wieder 14 besonders begabte SchülerInnen zwischen 15 und 18 Jahren aus der Region auf Vorschlag ihrer Schulen zum Studium zugelassen. Sie belegen naturwissenschaftliche Fächer, Mathematik oder Informatik. Am Ende des Semesters erhalten sie die Chance, erste Modulprüfungen abzulegen, die im späteren Studium angerechnet werden. Am 16. Oktober, 16.30 Uhr, (Hörsaal W 3 1-161) werden sie im Rahmen einer kleiner Feier in der Universität begrüßt.

Die Initiatorin des Projekts Frühstudium, Prof. Dr. Katharina Al-Shamery, sagte, die Gesellschaft könne es sich nicht leisten, ihre Spitzenbegabungen zu vernachlässigen. Sie müssten herausgefunden und gefördert werden. Es gebe zu viele Kinder und Jugendliche, die aufgrund von Unterforderung verhaltensauffällig seien. Das im vergangenen Jahr in Oldenburg gestartete Frühstudium solle nur ein Glied in einer längeren Kette von Fördermaßnahmen sein.

ⓘ www.uni-oldenburg.de/studium/fruehstudium
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Katharina Al-Shamery, Tel.: 0441/798-3853, E-Mail: katharina.al.shamery(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)