Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Oktober 2007
» Gesamtübersicht

 

17. Oktober 2007   371/07   Veranstaltungsankündigung

Katalyse und Nobelpreise – einfach erzählt

Oldenburg. „Was macht ein Katalysator und warum sind Oberflächenprozesse so spannend - Forschungsarbeiten des Nobelpreisträgers für Chemie, Prof. Dr. Gerhard Ertl, einfach erzählt“, so lautet der Titel eines öffentlichen Vortrags von Prof. Dr. Katharina Al-Shamery und Prof. Dr. Gunther Wittstock vom Institut für Reine und Angewandte Chemie (IRAC) der Universität Oldenburg, der am Donnerstag, 25. Oktober 2007, 17.15 Uhr, auf dem Campus Wechloy im Großen Hörsaal (W 3-1-161) stattfindet. Veranstalter ist die Fakultät V Mathematik und Naturwissenschaften.
Prof. Dr. Gerhard Ertl, Fritz-Haber-Institut Berlin, hat in der vergangenen Woche für seine bahnbrechenden Untersuchungen von chemischen Prozessen auf Oberflächen den Nobelpreis für Chemie erhalten. Einige der in Oldenburg lehrenden und forschenden HochschullehrerInnen waren vormals am Fritz-Haber-Institut tätig und haben die Arbeiten des Nobelpreisträgers aus nächster Nähe begleitet. Der Vortrag gibt einen Überblick über die zum Nobelpreis führenden Arbeiten und zugleich einen faszinierenden Einblick in eines der spannendsten und aktuellsten Gebiete der modernen Naturwissenschaften.

ⓘ www.chemie.uni-oldenburg.de/
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Christoph Lienau, Tel.: 0441/798-3485, E-Mail: christoph.lienau(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)