Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

10. Januar 2008   012/08   Studium und Lehre

„Sekt auch naturwissenschaftlich prickelnd“
Tag der Chemie an der Universität Oldenburg

Oldenburg. Von der Vielfalt und Faszination der Chemie sowie den Studien- und Berufsmöglichkeiten für ChemikerInnen können sich Interessierte am Donnerstag, 17. Januar 2008, beim „Tag der Chemie“ auf dem Campus Wechloy der Universität Oldenburg ein Bild machen. Die Veranstalter, das Institut für Reine und Angewandte Chemie und der Ortsverband Oldenburg der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh), laden sowohl StudienanfängerInnen, SchülerInnen und LehrerInnen als auch die interessierte Öffentlichkeit dazu ein. Erwartet werden über 600 BesucherInnen aus der gesamten Region.
Auf dem Programm, das um 9.15 Uhr eröffnet wird, stehen Vorträge mit Experimenten und Führungen durch Forschungslabors. Ein Highlight des Vormittagsprogramms wird die Experimentalvorlesung „Sekt auch naturwissenschaftlich prickelnd“ von Dr. Gerhard Heywang, Bayer AG Leverkusen, sein (10.15 Uhr). Ein weiterer Höhepunkt ist die Auszeichnung von 30 SchülerInnen mit dem „Angelus Sala-Preis“ (9.45 Uhr).
Prämiert werden auch das beste Diplom und Vordiplom im Fach Chemie sowie herausragende Staatsexamen von LehramtsabsolventInnen (14.00 Uhr). Ab ca. 14.30 Uhr berichten NachwuchswissenschaftlerInnen des Instituts über ihre aktuellen Forschungsarbeiten. Das Nachmittagsprogramm wird mit einem Vortrag von Prof. Dr. Andreas Hirsch (Universität Erlangen-Nürnberg) zum Thema „Supramolekulare Chemie“ im Rahmen des Chemischen Kolloquiums abgeschlossen (17.15 Uhr).
Laborführungen für SchülerInnen, LehrerInnen und Studierende vermitteln Einblicke in verschiedene Teildisziplinen der Chemie (Organische und Anorganische Chemie, Physikalische und Technische Chemie sowie Theoretische Chemie und Geochemie). Poster mit aktuellen Forschungsergebnissen und eine große Geräteausstellung runden das Angebot ab.

ⓘ www.chemie.uni-oldenburg.de
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Thorsten Klüner, Tel.: 0441/798-3681, E-Mail: thorsten.kluener(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 09.06.2021)