Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

06. Februar 2008   060/08  

Raucher gesucht
Neurobiologen untersuchen Auswirkungen von Nikotin

Oldenburg. Um den Einfluss von Nikotin auf Aufmerksamkeitsprozesse zu untersuchten, sucht die Arbeitsgruppe Kognitive Neurobiologie am Institut für Biologie und Umweltwissenschaften der Universität Oldenburg Raucher für funktionelle Magnetresonanztomographie (fMRT)-Studien. fMRT ist eine nicht-invasive, gesundheitlich unbedenkliche Methode, die einen Einblick in die Funktionsweise des menschlichen Gehirns ermöglicht.
Die Untersuchungen, die in der Regel zwei Stunden dauern, werden im Klinikum Oldenburg durchgeführt. Die Oldenburger Neurobiologen suchen ständig gesunde Probanden, die Rechtshänder sind, keine Metalle im Körper haben und zwischen 18 und 45 Jahre alt sind. Sie erhalten ein Bild ihres Gehirns und eine Aufwandsentschädigung.
Informationen unter Tel.: 0441/798-3867 (montags und dienstags vormittags) oder unter: probanden.cneuro(Klammeraffe)uni-oldenburg.de

ⓘ www.uni-oldenburg.de/cogneuro/16244.html
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Christiane Thiel, Tel.: 0441/798-3641, E-Mail: christiane.thiel(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 09.06.2021)