Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

12. Februar 2008   070/08   Veranstaltungsankündigung

Künftiger Chef-Ökonom der Weltbank spricht an der Universität

Oldenburg. Der aus China stammende künftige Chef-Ökonom der Weltbank, Prof. Justin Yifu Lin, spricht am Mittwoch, 20. Februar 2008, 10.00 Uhr, im Bibliothekssaal der Universität über die wirtschaftlichen Perspektiven der Volksrepublik: „China 2008-18: Idea, Strategy and Viability of Economic Development”. Veranstalter ist das Institut für Volkswirtschaftslehre und Statistik.
Prof. Lin ist Gründer und Direktor des China Center of Economic Research (CCER) an der Pekinger Universität, Vizevorsitzender des Allchinesischen Industrie- und Handelsverbandes, wirtschaftspolitischer Berater der chinesischen Regierung und designierter Chef-Ökonom der Weltbank – der erste, der aus einem „Entwicklungsland“ kommt. Er wird das einflussreiche Amt am 31. Mai in Washington antreten. Der 55-Jährige hat angekündigt, sich im Kampf gegen die Armut verstärkt auf die Entwicklung der Landwirtschaft in den armen Ländern konzentrieren zu wollen. In Oldenburg wird er seine Ansichten zu den Zielen, den Strategien und der mittelfristigen Realisierbarkeit der Wirtschaftsentwicklung des 1,3-Milliarden-Einwohner-Landes vorstellen.

ⓘ www.uni-oldenburg.de
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Klaus Schüler, Institut für Volkswirtschaftslehre und Statistik, Tel.: 0441/798-4126, E-Mail: klaus.schueler(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 09.06.2021)