Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Februar 2008
» Gesamtübersicht

 

28. Februar 2008   087/08  

Zusammenarbeit mit Japan intensivieren

Oldenburg. Die Universität Oldenburg will die Zusammenarbeit mit japanischen Erziehungswissenschaftlern durch gemeinsame Symposien intensivieren und japanischen DoktorandInnen in den nächsten Jahren Gastaufenthalte ermöglichen. Das ist das Ergebnis des Besuchs einer sechsköpfigen Delegation von den japanischen Universitäten Hyogo und Naruto an der Fakultät für Bildungs- und Sozialwissenschaften. Japanische Universitäten haben, so die Oldenburger Erziehungswissenschaftlerin Prof. Dr. Hanna Kiper, die Nase vorn bei der Gestaltung von Doktorandenprogrammen in lehrerbildenden Studiengängen, weil sie internationaler ausgerichteter seien. Die Gäste aus Japan zeigten sich auch an einem Austausch mit den ErziehungswissenschaftlerInnen und FachdidaktikerInnenn der Universität interessiert.

ⓘ www.uni-oldenburg.de
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Hanna Kiper, Tel.: 0441/798-3368, E-Mail: hanna.kiper(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 09.06.2021)