Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» März 2008
» Gesamtübersicht

 

10. März 2008   098/08   Forschung

Erziehungswissenschaften gehören zur Spitze
Hervorragendes Abschneiden beim CHE-Ranking

Oldenburg. „Dass wir nicht nur in der Lehre, sondern auch in der Forschung zur Spitzenklasse der bundesdeutschen Erziehungswissenschaften gehören, wissen wir schon lange. Dass jetzt das Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) in seinem neuesten Ranking diesen Einschätzung bestätigt hat, erfreut uns natürlich.“ Das sagte die Direktorin des Instituts für Pädagogik der Universität Oldenburg, Prof. Dr. Astrid Kaiser, nach einer Sitzung des Institutsrates. In Oldenburg hätten die Erziehungswissenschaft immer eine herausragende Rolle gespielt. Sie hoffe sehr, dass dies auch in der Zukunft so bleibe.
Nach dem neuesten CHE-Ranking ist die Universität Oldenburg die einzige, die in fünf von insgesamt sechs Kategorien einen Spitzenplatz im Bereich der Forschung belegt. Sowohl bei der Einwerbung von Drittmitteln als auch bei den Publikationen und der Zahl der Promotionen schneidet sie hervorragend ab. Zur Spitze nach dem CHE-Ranking gehören auch die beiden Berliner Universitäten sowie Tübingen, München, Hamburg, Dortmund und Bielefeld.

ⓘ www.uni-oldenburg.de
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Astrid Kaiser, Tel.: 0441/798-2033, E-Mail: astrid.kaiser(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)