Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» März 2008
» Gesamtübersicht

 

14. März 2008   102/08  

„Grüne Schule“ für Botanischen Garten
Auch KinderUniversität profitiert vom neuen Projekt

Oldenburg. Die Universität Oldenburg errichtet in ihrem Botanischen Garten eine „Grüne Schule“ für Kinder und Jugendliche aller Alterstufen. Noch in diesem Jahr wird mit dem Umbau des dafür vorgesehenen ehemaligen Betriebshofs begonnen. Im Sommer wird die „Grüne Schule“ – unabhängig von der Fertigstellung des Gebäudes – erste Angebote machen und im nächsten Jahr im Rahmen der KinderUniversität ein eigenes Programm anbieten.
Es sei ein alter Traum von ihm, in dem nicht mehr genutzten Gebäude Forschungsplätze für Kinder und Jugendliche zu schaffen und so den Besuch des Botanischen Gartens mit optimalen Unterrichtsbedingungen zu verbinden, sagte der kommissarische Leiter des Gartens, Prof. Dr. Peter Janiesch. Er freue sich, dass die Universität und der Förderverein ILEX dafür Geld zur Verfügungen stellten.
Das Angebot der Grünen Schule wird von einer Doktorandin und StudentInnen, die das Lehramt anstreben, konzipiert, organisiert und umgesetzt. Schon jetzt werde der Botanische Garten von vielen Schulklassen als außerschulischer Lernort besucht, sagte die Biologiedidaktikerin und Projektleiterin Prof. Dr. Corinna Hoeßle. Die Grüne Schule werde für Kinder und Jugendliche aller Altersstufen zur Verfügung stehen – vom Kindergarten bis zur Oberstufe. Lernen im außerschulischen Bereich könne als ein aktiver Prozess zur Förderung umweltbewusster Urteile und Handlungsweisen betrachtet werden, der einen wesentlichen Beitrag zur UN-Weltdekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ leiste.
Das Spektrum der Unterrichtsthemen wird von Frühblühern, tropischen Nutzpflanzen über Arzneipflanzen bis hin zur Blütenökologie und zum Anpassungsverhalten von Pflanzen reichen. Auch Themen zur Botanik in Wüsten, Tropenwald und Moor gehören dazu. Für viele Themen gibt es bereits fertige Unterrichtseinheiten, die von Lehramtstudierenden in Rahmen von Examensarbeiten erstellt wurden.
Heinz-Jürgen Lohmann, der Vorsitzendes des Freundeskreises des Botanischen Gartens ILEX erklärte, die Einrichtung der Grüne Schule sei auch ein Anliegen des Fördervereins. Sie entspreche im Übrigen der Grundidee des Botanischen Gartens, Menschen die Natur näher zu bringen und ihre Kenntnisse über die Vielfalt der Botanik zu erweitern.
Mit der Grünen Schule verfügt die Universität über ein weiteres Projekt, das auf Kinder und Jugendliche zielt. Dazu gehören neben der KinderUniversität mit ihren Vorlesungen insbesondere „CHEMOL“, das GrundschülerInnen eine erste Einführung in die Naturwissenschaften bietet, und „Physik für Kids“.

ⓘ www.uni-oldenburg.de/bot.garten/
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Corinna Hößle, Tel.: 0441/798-3639, E-Mail: corinna.hoessle(Klammeraffe)uni-oldenburg.de, Prof. Dr. Peter Janiesch, Tel.: 0441/798-3333 E-Mail: peter.janiesch(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)