Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

17. März 2008   106/08  

Auszeichnung für klimafreundlichste Häuser

Oldenburg. Die klimafreundlichsten Häuser Oldenburgs werden am Freitag, 4. April 2008, 19.00 Uhr, auf der NordHAUS-Messe in der Weser-Ems-Halle von dem an der Universität Oldenburg angesiedelten Forschungsprojekt GEKKO (Gebäude, Klimaschutz und Kommunikation) und KoBE e.V. (Kompetenzzentrum Bauen und Energie) ausgezeichnet.

Oldenburger Hauseigentümer, die einen beispielhaften Beitrag zur CO2-Minderung vorweisen können, konnten sich an einem Wettbewerb beteiligen, der von der Nordwest-Zeitung und dem Lokalsender oldenburg eins unterstützt wurde. Die Bewertung erfolgte durch eine Jury mit ArchitektInnen, WissenschaftlerInnen und EnergieberaterInnen. Die von der PSD-Bank gestifteten Preise in Höhe von 1.500 Euro (1. Platz), 1.000 Euro (2. Platz) sowie 500 Euro (3. Platz) werden in den Kategorien „Neubau“ und „Energetische Sanierung“ verliehen. Außerdem gibt es drei Sonderpreise.

Wie Geld und Energie beim Bauen oder Sanierungen gespart werden kann, ist Gegenstand zweier Vorträge auf der Messe: Energiekonzepte in der Neubauplanung erläutert der Diplom-Ingenieur und Haustechniker Rainer Heimsch am 5. April, 16.00 Uhr, und über trockene Keller und Energieeinsparung spricht der Architekt Swen Kranich am 6. April, 12.00 Uhr. KoBE und GEKKO sind auf der Messe auch mit einem Informationsstand vertreten, an dem es Teilnahmeformulare für die nächste GEKKO-Beratungskampagne gibt, die am 4. April beginnt. Formulare sind auch in der Geschäftsstelle der Nordwest-Zeitung (Peterstr. 28-34) oder im Internet erhältlich.

ⓘ www.gekko-oldenburg.de
 
ⓚ Kontakt:
Dr. Niko Paech, Institut für Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftspädagogik, Tel.: 0441/798-4264, E-Mail: niko.paech(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)