Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» März 2008
» Gesamtübersicht

 

20. März 2008   114/08   Personalie

Hervorragender Gutachter

Oldenburg. Prof. Dr. Martin Holthaus, Hochschullehrer für Theoretische Physik an der Universität Oldenburg, ist von der American Physical Society (APS) für seine Gutachtertätigkeit als „Outstanding Referee“ (Hervorragender Gutachter) ausgezeichnet worden.
Die Amerikanische Physikalische Gesellschaft gibt international führende Fachzeitschriften wie „Physical Review Letters“ und „Physical Review“ heraus. Um einen hohen wissenschaftlichen Standard zu garantieren, sind für sie zurzeit etwa 42 000 Gutachter tätig. Jetzt wurden erstmals 534 von ihnen ausgezeichnet. Kriterien waren die Qualität, Zahl und Pünktlichkeit der Gutachten. In Zukunft sollen jährlich etwa 130 im Rahmen des Outstanding Referee Programms ausgezeichnet werden.
Holthaus hat in Münster und Bonn studiert und in Bonn in Theoretischer Physik promoviert. Nach einem zweijährigen Forschungsaufenthalt an der University of California at Santa Barbara (USA) wurde er Wissenschaftlicher Assistent in Marburg, wo er sich 1996 habilitierte. Nach einem weiteren Forschungsaufenthalt als Heisenberg-Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft an der Universität München ist er seit 2000 am Institut für Physik der Universität Oldenburg.

ⓘ publish.aps.org/OutstandingReferees
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Martin Holthaus, Institut für Physik der Universität Oldenburg, Tel.: 0441/798-3960 oder -3071, E-Mail: holthaus(Klammeraffe)theorie.physik.uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 20.04.2022)