Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» April 2008
» Gesamtübersicht

Uwe Schneidewind

 

07. April 2008   131/08  

Klimaschutzpreise vergeben

Oldenburg. Die Sieger im Wettbewerb um die klimafreundlichsten Häuser in Oldenburg sind heute (4. April 2008) auf der NordHAUS-Messe ausgezeichnet worden. Veranstalter des Wettbewerbs waren das Forschungsprojekt GEKKO (Gebäude, Klimaschutz und Kommunikation in Oldenburg) der Universität Oldenburg und KoBE (Kompetenzzentrum Bauen und Energie e.V.). Eine Fachjury hatte die Gewinner aus insgesamt 70 Bewerbungen ermittelt. Unterstützt wurde die Aktion vom Lokalsender oldenburg eins, der Nordwest-Zeitung und der PSD-Bank.
In der Kategorie „Neubau“ ging der mit 1.500 Euro dotierte erste Preis an Yvonne und Jens Sturm. In der Kategorie „Energetische Sanierung“ erhielt die Familie Hilge/Nocke die Auszeichnung für die Komplettsanierung einer „Oldenburger Hundehütte“. Die Gewinner der zweiten und dritten Preise erhielten jeweils 1.000 bzw. 500 Euro für ihren Beitrag zum Klimaschutz. Maßgeblich für die Jury waren in erster Linie CO2-Emissionen der Gebäude. Sie berücksichtigte aber auch Kriterien wie Alter und Lage der Gebäude sowie mögliche Einschränkungen etwa durch den Denkmalschutz. Zwei vom KoBE gestiftete Sonderpreise wurden für Objekte verliehen, die aus Sicht der Jury ebenfalls einen bemerkenswerten Beitrag zum Klimaschutz leisten, aber wegen individueller Besonderheiten nicht mit den übrigen Häusern vergleichbar sind. Bei der Preisverleihung hob Universitätspräsident Prof. Dr. Uwe Schneidewind die Bedeutung der Aktion für den kommunalen Klimaschutz auch im Hinblick auf die Ernennung Oldenburgs zur Stadt der Wissenschaft 2009 hervor. Das Projekt Gekko konzentriere sich auf eine lange vernachlässigte Seite des Klimaschutzes: die geeignete Kommunikation von Klimaschutzmaßnahmen. „Die auf der NordHAUS verliehenen Preise sind ein hervorragendes Beispiel dafür“, so Schneidewind.
Mit der Preisverleihung wird zugleich die nächste Runde der von KoBE und GEKKO mit Unterstützung der NWZ durchgeführten Beratungskampagne eingeläutet. Wieder werden fünf kostenlose Vor-Ort-Energieeinsparungen vergeben. Teilnahmeformulare am Informationsstand von GEKKO und KoBE, im Internet und bis zum 21. April in der Geschäftsstelle der NWZ.

ⓘ www.gekko-oldenburg.de
 
ⓚ Kontakt:
Dr. Niko Paech, Institut für Betriebswirtschaftslehre und
Wirtschaftspädagogik, Tel.: 0441/798-4246, E-Mail: niko.paech(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 20.04.2022)