Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

11. April 2008   142/08   Studium und Lehre

OLB/EWE-Preise für studentische Leistungen

Oldenburg. Für „besondere Leistungen im Studium" wurden heute elf Studierende der Universität Oldenburg mit dem OLB/EWE-Preis ausgezeichnet. Bewertet wurden von der Jury herausragende Studienleistungen wie sehr gute Prüfungsnoten und kurze Studienzeiten, aber auch außergewöhnlicher Einsatz in Projekten und Initiativen oder ehrenamtliches Engagement.
Die mit 500 Euro dotierten Einzelpreise gingen an Bei Peng (Musik, Philosophie), Ann-Kristin Lammers (Sonderpädagogik, Sachunterricht), Franziska Thiele (Sozialwissenschaften), Andreas Peter (Mathematik), Malgorzata Grabowska (Museum u. Ausstellung), Matthias Langemeyer (Physik) und Gero Harzmann (Chemie).
Einen Gruppenpreis erhielten die Mitglieder des Projekts „Wir brauchen Ruhe um zu verstehen“. Nadine Goetz (Sonderpädagogik, Interdisziplinäre Sachbildung) und Barbara Corleis (Sonderpädagogik, Germanistik) entwickelten eine Kampagne, die Studierende dazu auffordert, mehr Rücksicht auf schwerhörige KommilitonInnen zu nehmen. Sie bekamen jeweils 250 Euro. Außerdem wurden die Frühstudierenden Jannes Precht (Physik) und Thomas Löw (Mathematik) mit Einzelpreisen in Höhe von 100 Euro ausgezeichnet.
Die Oldenburgische Landesbank AG (OLB) und die Energieversorgung Weser-Weser-Ems (EWE AG) ermöglichen mit dem OLB/EWE-Preis seit nunmehr neun Jahren die Fortsetzung der seit 1986 an der Universität Oldenburg bestehenden Tradition, besondere Leistungen von Studierenden auszuzeichnen.
An der heutigen Preisverleihung nahmen Prof. Dr. Sabine Doering, Vizepräsidentin der Universität, Ulf Mindermann, Leiter Personal- und Organisationsentwicklung der EWE AG, und Bernd Span, Vorstandsmitglied der OLB, teil.

ⓘ www.uni-oldenburg.de de/forschung/nachwuchs/olb-ewe-preis.html
 
(Stand: 20.04.2022)